Wandern mit neuer Karte

+
Zeigen die neue Rad- und Wanderkarte: (von links) Silvia Fries, Uwe Ermisch, Claus Junghenn, Christian Engelhardt, Karl-Friedrich Frese, Heinfried Horsel, Klaus Damm (Inhaber Gasthof Thiele Viermünden), Frank Böhme (Geschäftsführer der Kartografischen Kommunalen Vertragsgesellschaft), Matthias Schneider (Vorsitzender des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Dodenau).

Ederbergland. „Die neue Rad- und Wanderkarte beinhaltet alles, was ein Wanderer braucht“, sagte Frank Böhme, Geschäftsführer der Kartografischen Kommunalen Vertragsgesellschaft. Die Radwege kommen ebenfalls nicht zu kurz:

Eingezeichnet sind nach Böhmes Worten auch Strecken, die Radfahrer aus der Region empfohlen haben. In Zusammenarbeit mit der Ederbergland-Touristik, den heimischen Wandervereinen und Radfahrinteressierten hat die Verlagsgesellschaft eine neue Karte für die Ferienregion Ederbergland konzipiert - die Letzte stammt vom Anfang der 90er-Jahre und ist damit völlig veraltet.

Die neue Karte umfasst die Städte und Gemeinden Allendorf, Battenberg, Bromskirchen, Frankenberg, Hatzfeld, Rosenthal, Burgwald, Münchhausen und Hallenberg. Sie ist beidseitig bedruckt und hat einen Maßstab von 1:25 000.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare