Wanderverein Oberes Edertal: 2500 Touren in 40 Jahren

+
Mit Wanderfahne: Am Ende des Festakts stellten sich alle Geehrten, die Vereinsvertreter der fünf Vereine im Bezirk „Ederbergland“ und die Ehrengäste zu einem gemeinsamen Erinnerungsfoto auf; (von links) Teddy Riwoldt (Frankenberg), Harry Vethkamp (Frankenau), Herbert Turian (Rosenthal), Walter Sellmann (Allendorf), Bürgermeister Heinfried Horsel, Maike Belz (Ederbergland-Touristik), Bürgermeister Claus Junghenn, Erich Kirchner (Hatzfeld), Georg Kahler (Frankenberg), Pfarrer Gerald Rohrmann, Vorsitzender Erwin Strieder, Karl Spies und Werner Irle (beide Hatzfeld). Fotos: ua

Battenfeld. 130 Wanderer haben am Freundschaftstreffen des Wandervereins Oberes Edertal in Battenfeld teilgenommen. Anlass war unter anderem das 40-jährige Bestehen des Vereins.

Auch das 20-jährige Bestehen seiner „Mittwochswanderungen“ und die 30. Wiederkehr der „Sternwanderungen“ des ehemaligen Bezirks Ederbergland im Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatverein wurden gefeiert.

Vorsitzender Erwin Strieder hieß Abordnungen der Vereine willkommen, die seit 1983 in jährlichem Wechsel die „Sternwanderungen“ ausgerichtet hatten. Neben dem gastgebenden Verein waren dies der Gebirgs- und Wanderverein Frankenberg, der Wander- und Heimatverein Frankenau, die Wandergruppe des Hatzfelder Verkehrs- und Verschönerungsvereins und des „Vereins für naturnahe Erholung“ in Rosenthal. Ferner waren Wandergruppen aus Geismar, Röddenau, Frohnhausen und Dodenau der Einladung gefolgt.

In seiner Festansprache ließ Erwin Strieder die Geschichte seines Vereins Revue passieren. Walter Sellmann, der Ehrenvorsitzende, gründete 1973 die Sparte „Wandern“ im TSV Battenberg, die 1979 über Battenberg hinaus zum „Gebirgs- und Wanderverein Oberes Edertal“ ausgeweitet wurde. Über die Jahrzehnte organisierte der Verein Wanderungen aller Art: Halbtags- und Ganztagstouren, thematische Wanderungen mit ornithologischen, botanischen, historischen Schwerpunkten, Wanderungen entlang alter Grenzen und zu anderen Themen.

1994 wurde zum ersten Mal in der Woche gewandert. Seitdem finden die „Mittwochswanderungen“ regelmäßig statt. Seit 1999 gibt es die Dienstagswanderungen. 1981 wurde die erste Mehrtageswanderung in der Schwäbischen Alb unternommen. Diese Touren haben danach bis heute jedes Jahr stattgefunden - in allen Bundesländern und im europäischen Ausland. Strieder: „Alles in allem wurden in den 40 Jahren annähernd 2500 Wanderungen von unserem Verein angeboten.“ (ed)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Sonntagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare