Wassergebühr soll in Burgwald steigen

Burgwald. Die Wassergebühr in der Gemeinde Burgwald soll ab Januar um 20 Cent erhöht werden. Das empfiehlt der Haupt-, Finanz- und Bauausschuss der Gemeindevertretung, die am Freitag darüber entscheidet.

Der Gemeindevorstand schlägt – anders als der Ausschuss – eine Gebührenerhöhung um zehn Cent vor. Begründung: So wie bei der Abwassergebühr soll auch beim Wasser jährlich eine Anhebung um zehn Cent erfolgen – mit dem Ziel, möglichst kostendeckend arbeiten zu können.

Im Bereich Wasserversorgung entsteht in diesem Jahr allerdings ein erhebliches Defizit. Der Hauptgrund dafür ist die vorübergehende Stilllegung des Tiefenbrunnens Wiesenfeld wegen Verunreinigungen. Deshalb muss die Gemeinde Wasser von Frankenberg beziehen. Das macht laut Sitzungsvorlage des Gemeindevorstandes Mehrkosten von 70.000 Euro aus. Zudem kommen höhere Abschreibungen hinzu.

Nach erster Schätzung ging die Verwaltung von einem Defizit von 117.000 Euro aus. Am Dienstag korrigierte Bürgermeister Lothar Koch auf HNA-Anfrage die Schätzung auf 91.000 Euro.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare