Vollsperrung bei Kassel soll noch bis Mittwoch dauern

Wegen Brücken-Panne auf A44: Nachtfahrverbot für Lkw auf B252 aufgehoben

Das Nachtfahrverbot für Lastwagen auf der B252 ist kurzzeitig aufgehoben. 

Diemelstadt/Frankenberg. Die Vollsperrung der A44 zwischen Bad Wilhelmshöhe und Kassel-West wegen einer defekten Brücke hat auch Auswirkungen auf Waldeck-Frankenberg.

Damit der Fernverkehr die B252 ab Diemelstadt als Ausweichstrecke nutzen kann, wurde das nächtliche Lkw-Fahrverbot auf der B252 zwischen Diemelstadt und Marburg aufgehoben. 

Dies teilte die Verkehrsbehörde Hessen-Mobil am Montag mit. Wie berichtet, musste die A44 in Fahrtrichtung Kassel nach einer Baustellenpanne gesperrt werden.

Neben der offiziellen Bedarfsumleitungsstrecke ab Bad Wilhelmshöhe über die U79 zur AS Baunatal-Mitte wurde eine neu eingerichtete Umleitungsstrecke (U1) für den Schwerverkehr ab Zierenberg zur A49 (Anschlussstelle Fritzlar) aufgestellt. Auch eine großräumige Umleitung über die A33 zur A2 nach Hannover trage dazu bei, die allgemeine Verkehrssituation zu entzerren, teilte Hessen-Mobil mit. Die Verkehrssituation auf der A44 in Fahrtrichtung Kassel habe sich mittlerweile entspannt.

Zudem wurde der Winterdienst auf Bundes-, Landes- und Kreisstraßen im Großraum Kassel, Wolfhagen, Fritzlar und auf der B252 Diemelstadt nach Marburg - also auch im Frankenberger Land - rund um die Uhr erweitert. 

Die Sicherungsarbeiten zur Stabilisierung der durch einen Bauunfall beschädigten Brückenstütze seien über das Wochenende unter Hochdruck im 24-stündigen Schichtbetrieb umgesetzt worden. Die Stahlbetonarbeiten wurden bereits komplett abgeschlossen. Ein zusätzlicher Stahlträger wurde am Montag montiert. "Es werden alle erforderlichen Maßnahmen einschließlich Beheizung unternommen, um die notwendige Druckfestigkeit des Betons schnellstmöglich zu erreichen. Nach den ersten Betonprüfungen gehen wir davon aus, dass die A44 zwischen Bad Wilhelmshöhe und Kassel-West am Mittwoch, 20. Dezember wieder freigeben werden kann", so die Pressemitteilung. 

Bis dahin bittet Hessen-Mobil alle Verkehrsteilnehmer, die Vollsperrung in Fahrtrichtung Kassel großräumig zu umfahren.

Hier ist die A44 gesperrt

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare