Schauübung, Platzkonzert und Dämmerschoppen am ersten Abend des Röddenauer Feuerwehrfestes

Wehr gibt Einblicke in Einsatzspektrum

+

Frankenberg-Röddenau - Etwas nicht Alltägliches hat sich die Röddenauer Feuerwehr zum 80-jährigen Bestehen überlegt: Mitten im Dorf fand am Freitagabend eine spektakuläre Schauübung statt. Zahlreiche Zuschauer verfolgten staunend den simulierten Einsatz.

Die Sirenen in Röddenau erklingen am Freitag um Punkt 18.17 Uhr. Nur wenige Minuten später erreicht die Röddenauer Einsatzabteilung mit Blaulicht und Martinshorn den „Einsatzort“ in der Kastanienallee. Zum Glück erwartete die Brandschützer dort kein Ernstfall, sondern eine Schauübung zum 80. Geburtstag der Röddenauer Wehr. Mit dem simulierten Einsatz geben die Kameraden den Einwohnern und Feuerwehr-Fans einen spannenden Einblick in die Arbeit der Wehr.

Das Einsatz-Szenario: Der Bauhof fällt in der Kastanienallee Bäume, dabei kracht ein Baumstamm in ein fahrendes Auto. In der Folge fährt das Auto in den Lastwagen des Bauhofs. Die zwei Personen in dem Wagen werden verletzt. Die Rettung des Beifahrers gestaltet sich schwierig, da er eingeklemmt ist und erst mit Spezialwerkzeug der Frankenberger Kameraden befreit werden kann.

Zahlreiche Zuschauer verfolgen das Spektakel am Freitagabend staunend und erleben, wie der erste „Verletzte“ von Mitgliedern des Frankenberger Roten Kreuzes geborgen, die Scheibe eingeschlagen und anschließend die Beifahrertür abgetrennt wird, um auch den zweiten Insassen des Autos zu bergen.

In einem zweiten simulierten Einsatz zeigen die Brandschützer im Anschluss die Arbeitsschritte bei einem Feuer: Dichter Rauch steigt aus einem Gebäude auf. Hektisch aber routiniert rollen die Brandschützer Schläuche aus und beginnen mit dem Löschen. Zur Verstärkung der Röddenauer Einsatzabteilung kommen die Kameraden aus dem benachbarten Rodenbach und auch die große Drehleiter der Frankenberger Feuerwehr kommt bei der Schauübung zum Einsatz. Unter Atemschutz dringen die Brandschützer in das Gebäude ein, um eine Person zu retten.

Robert Mütze von der Röddenauer Feuerwehr kommentiert derweil für das Publikum die einzelnen Arbeitsschritte und Herausforderungen bei einem derartigen Einsatz. Die Übung verfolgen auch viele befreundete Feuerwehr-Kameraden aus der Nachbarschaft.

Nach der großen Schauübung spielt der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr aus Bad wildungen unter der Leitung von Frank Parlow ein einstündiges Platzkonzert. Die rund 25 Musiker sorgen mit zünftigen Märschen für Stimmung. Bei einem Dämmerschoppen am Dorfgemeinschaftshaus feiern Röddenauer und Gäste anschließend den Abschluss des Tages.

Von Sebastian Thalheim

1785571

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare