Bilanz 2011: Feuerwehr Dainrode rückte neun Mal aus

Zur Sicherheit gekauft: Wehrführer und Vorsitzender Alexander Küster (vorn) präsentierte mit Dirk Ungemach, Stefan Hecker, Marius Küster, Sonja Tripp, Sarah Fackiner und Thomas Zarges (von links) das neu erworbenen Zubehör. Foto: Schelberg

Dainrode. Neun Einsätze und zehn Übungen: Das ist die Bilanz, die Wehrführer und Vorsitzender Alexander Küster während der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dainrode gezogen hat.

Die Einsatzabteilung rückte im vergangenen Jahr vor allem aus, um bei Unfällen zu helfen. Neben wenigen Bränden waren die Wehrleute bei der Beseitigung von Unwetterschäden im Einsatz. Der größte Einsatz war nach der Windhose in Altenlotheim, berichtete Alexander Küster.

Bürgermeister Björn Brede lobte der Wehrführer die Leistungsfähigkeit der Brandschützer. Derzeit zählt die Einsatzabteilung der Dainroder Wehr 16 aktive Mitglieder. Damit die Einsatzbereitschaft erhalten bleibt, besuchten die Feuerwehrmänner und -frauen Lehrgänge.

Auch Jugendbetreuerin Vera Tripp gab einen kurzen Einblick in die Arbeit der Jugendfeuerwehr. Zwar sei man im letzten Jahr nicht bei Wettkämpfen gewesen, übe jedoch fleißig weiter. Tripp hob auch die gelungene Feier zum 30-jährigen Bestehen der Jugendwehr hervor.

Mehr lesen Sie in der SonntagsZeit der HNA Frankenberger Allgemeine

Von Marco Schelberg

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare