85 Jahre Battenberger Feuerwehr

Wehr verliert ungewöhnliche Wette

Vor der Burgberghalle verfolgten zahlreiche Gäste die aufwändige Übung. Simuliert wurde die Rettung einer schwer verletzten Person nach einem Verkehrsunfall.Fotos: Scheerer

Battenberg - "Wetten dass...?", sagten die Mitglieder der Feuerwehr und riefen die Battenberger zu einer Wette auf. Neben dieser ungewöhnlichen Aktion sorgten Übungen, Musik und Kinderaktionen für Stimmung beim Fest.

Die Battenberger sollten es schaffen, 112 Spielzeug-Feuerwehrautos zu sammeln - die Wehr wettete dagegen und verlor. Viele Bürger hatten ihre Spielzeugautos beim zweiten Vorsitzenden Walter Kraus abgegeben und die Zahl von 112 Fahrzeugen deutlich überschritten. Mit der Abgabe eines Modells nahm man an der Tombola teil. Zur „Strafe“ wollen die Brandschützer einen Spielplatz aufräumen und renovieren.

Durch den Tag führte Wehrführer und Stadtbrandinspektor Michael Wenzel, der die Besucher über die Arbeit der Feuerwehr alarmierte. Zum Auftakt des Festes spielte der Musikzug unter der Leitung von Rudi Strieder. Anschließend spielte das Jugendorchester, dirigiert von Jugendleiter Julian Materna. Einer der größeren Gewinne war ein großes Spielzeug-Feuerwehrauto, oder eine Feuerwehrmütze.

Von Lukas Scheerer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare