Weißes Wild in heimischen Wäldern

+
Wilde Mufflons: Dieses weiße Muffel-Lamm wurde zusammen mit anderen, wildfarbenen Mufflons mit einem Teleobjektiv fotografiert. Es zeigt mit dem Ansatz von Hörnern, dass es ein männliches Tier, also ein Widder, ist. Ausgewachsen wird es etwa wie der zirka fünfjährige Widder links im Bild aussehen.

Frankenberg. Auch wenn Wanderer nur selten einmal Wild bei einem Spaziergang sehen, so weisen doch verschiedene Statistiken aus, dass es zur Zeit gute bis ansteigende Wildbestände in Hessen und damit auch im Kreis Waldeck-Frankenberg gibt. Darunter sind auch einige Albinos - also Tiere, die weiß sind.

Darunter befinden sich derzeit zwischen Beddelhausen und Herzhausen von den zuständigen Jägern geschonte Besonderheiten wie zwei Albinos und ein Weißling.

Die Albinos sind weiße Rehe in einem Revier, in dem seit einigen Jahren bereits Albinorehe gesehen werden. In diesem Jahr leben dort eine Ricke (weibliches Reh) und ein Albinokitz, das in diesem Sommer geboren wurde.

Eine weitere Albinoricke, die ein braunes Kitz führte, verschwand im vergangenen Winter plötzlich und wurde später verludert gefunden. Ob diese von einem umherstreifenden Luchs gerissen wurde, kann nicht ausgeschlossen werden. (zqa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare