Hessentag: A-ha und Pink geben Konzerte in der Hessentagsarena in Stadtallendorf

Weltstars nebenan auf Tour

Stadtallendorf. Der Hessentag hat zwei besondere musikalische Großereignisse zu bieten: A-ha (30. Mai) und Pink (3. Juni) kommen nach Stadtallendorf.

Die norwegische Pop-Gruppe A-ha ist in diesem Sommer zum letzten Mal in Deutschland auf Konzertreise. „Ending On A High Note“ hat sie ihre Auftrittsserie genannt. Der englische Titel dieses Konzertmottos lässt sich übersetzen mit „einem Ende auf einer hohen Note“.

In Stadtallendorf als letztem Tour-Termin wollen sie sich von ihren deutschen Fans verabschieden. Im Gepäck haben die drei Musiker ihre größten Hits aus sieben Alben. Natürlich werden sie auch ihren Ohrwurm „Take on me“ spielen, mit dem sie ihren Durchbruch schafften.

Als Poptrendsetter haben A-ha seit ihrer Gründung im Jahre 1983 Musikgeschichte geschrieben. Bands wie Coldplay berufen sich auf sie als Vorbilder. Für den James-Bond-Film „Der Hauch des Todes“ haben sie die Titelmusik geschrieben. Sie versprechen einen Auftritt beim Hessentag in Stadtallendorf, der garantiert in Erinnerung bleibt.

Rockerin Pink hat weltweit Karriere gemacht. Allein in Deutschland wurden für ihre Konzertreihe in diesem Jahr schon über 300 000 Tickets verkauft. Ihr aktuelles Album „Funhouse“, übersetzt Spaßhaus, wurde bereits dreimal mit Platin ausgezeichnet, alle vier ausgekoppelten Lieder (So what, Sober, Please don’t leave me, Funhouse) standen in Deutschlandschon auf Platz 1 der Charts.

Pink steht für energiegeladene Bühnenshows und absolut schrille Kostüme. Besucher des Konzertes können außerdem rätseln – denn Pink verspricht, Überraschungsgäste nach Stadtallendorf mitzubringen. (sob)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare