Zu wenig Wähler in Neuludwigsdorf

Neues Wahllokal aus Sorge um Wahlgeheimnis

+

Bromskirchen. Um das Wahlgeheimnis zu wahren, wird das Wahllokal im Gasthaus Steuber in Neuludwigsdorf für die Bundestags- und Landtagswahlen am 22. September aufgegeben. Die Zahl der Wähler habe bei vergangenen Wahlen deutlich unter 100 gelegen.

„Dadurch wird die Wahrung des Wahlgeheimnisses nach den geltenden Wahlausführungsbestimmungen als gefährdet angesehen“, erklärte Bromskirchens Bürgermeister Karl-Friedrich Frese in seiner Eigenschaft als Gemeindewahlleiter. Das heißt: Je weniger Wähler es gibt, desto leichter sind Rückschlüsse möglich, wer welche Partei oder welchen Kandidaten angekreuzt haben könnte.

Die Wahlberechtigten aus Neuludwigsdorf, Dachsloch und Seibelsbach wählen deshalb künftig wieder in Bromskirchen. Dort sind neu zwei Wahlbezirke eingerichtet worden.

Keine Änderungen gibt es für die Wahlberechtigten im Ortsteil Somplar. Deren Wahllokal befindet sich wie immer im kleinen Saal des ihres Dorfgemeinschaftshauses. (nh/jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare