Zu wenige Kunden: Rollender Supermarkt stellt Dienst ein

Da war noch alles gut: Zum Start des rollenden Supermarkts im August 2013 präsentierten (von links) Erich Naumann (Gemeindevertreter Birkenbringhausen), Frank Preis (Mitarbeiter Firma Gutkauf), Günter Beck (Ortsvorsteher Wiesenfeld) und Bürgermeister Lothar Koch das Angebot des Verkaufswagens. Archivfoto:  Wenzel

Frankenberger Land. Der rollende Supermarkt der Firma Gutkauf aus Cölbe, der seit August 2013 mit Lebensmitteln durch zehn Orte des Frankenberger Landes gefahren ist, stellt seinen Dienst ein. Er fährt am Donnerstag und Freitag, 30. und 31. Januar, seine letzten beiden Touren.

Die HNA hatte bereits vor zwei Wochen über das drohende Aus für den Verkaufswagen berichtet. Das Angebot sei zwar - vor allem von älteren Menschen - sehr gerne angenommen worden, allerdings von zu wenigen, sagte Gutkauf-Geschäftsführer Bamberger. „Wir hätten den doppelten Umsatz machen müssen.“

Der Dorfladen in Bromskirchen und der Gutkauf-Markt in Sachsenberg würden weiter beliefert. (jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare