TSV Rosenthal bietet Schnuppertag

Werbung für das Sportabzeichen

+
Spielerisch Sport machen: Die jüngsten Besucher trainierten Sprungkraft und Koordination beim Gummi-Twist.Fotos: Patricia Kutsch

Rosenthal - Springen, rennen, werfen - für das Sportabzeichen müssen Sportler Können, Ausdauer und Kraft in verschiedenen Disziplinen unter Beweis stellen. Der TSV Rosenthal begeistert Groß und Klein mit einem Schnuppertag für das Sportabzeichen.

Auf dem Sportplatz in Rosenthal tummeln sich rund 50 große und kleine Sportler. Die Mitglieder des Rosenthaler TSV hatten zu einem Schnuppertag eingeladen, um zu zeigen, was man für das Sportabzeichen können muss. Kinder, Männer und Frauen sind der Einladung gefolgt und haben sich in den verschiedenen Disziplinen ausprobiert.

Wer das Sportabzeichen schaffen will, muss in den Kategorien Koordination, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer je eine sportliche Prüfung ablegen, erklärt Ann-Kathrin Salzmann. Verschiedene Disziplinen stehen zur Auswahl - welche Werte der Sportler schaffen muss, ist nach Altersklassen und Geschlecht unterteilt.

„Mit dem Schnuppertag wollen wir die Leute locken, dass sie den Sommer über mit uns für das Sportabzeichen trainieren“, sagt Salzmann. Wer nicht trainiert ist, sollte bei dem Schnuppertag nicht gleich das Sportabzeichen machen woll - angeboten hat es der TSV an diesem Tag aber für die trainierten Sportler. „Wir wollen vor allem heute den Spaß an der Bewegung fördern und gerne auch neue Mitglieder gewinnen“, sagt Salzmann. Die Sportler trainieren jeden Montag ab 18.30 Uhr. Die Kinder trainieren in der Zeit von 17.15 Uhr bis 18.30 Uhr. „Nicht jeder nimmt an Wettkämpfen teil“, erklärt Salzmann. „Viele Mitglieder treiben einfach nur gemeinsam Sport, um fit zu bleiben.“

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare