Vorverkauf für Beil-Classic-Open-Air hat begonnen

Wichtige Wegmarken aus Musik und Technik

+
Das Beil-Classic-Open-Air findet in diesem Jahr zum zehnten Mal statt. Das Thema: „Der Weg in die Moderne“. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.Foto: Archiv/Glotz

Frankenberg - Der Vorverkauf für das Beil-Classic-Open-Air am Samstag, 18. Juli, hat begonnen. Es ist bereits das zehnte Mal, dass das Freigelände des Autohauses in der Siegener Straße zur großen Bühne für junge Musiker wird. Zum zweiten Mal findet das Konzert im Rahmen des Kultursommers Nordhessen statt.

Alles begann im Jahr 2006 mit einer italienischen Nacht - es folgten musikalische Reisen in verschiedenste Länder und sogar zu den Sternen. Die zehnte Auflage kommt modern daher - denn eben dies ist das Thema: „Auf dem Weg in die Moderne“. Und dieser ist geprägt von zahlreichen technischen Errungenschaften, die von den Jugendsinfonieorchestern der Frankenberger Edertalschule und der Christian-Rauch-Schule aus Bad Arolsen musikalisch aufgearbeitet werden.

Unterstützung erhalten die jungen Musiker in diesem Jahr erneut von Gastdirigent Peter Zelienka vom hr-Sinfonie­orchester. Aber auch aus den eigenen Reihen hat sich Unterstützung angekündigt. Christian Traute (siehe Artikel oben) wird mit dem Posaunenkonzert von Lars Erik Larsson zu hören sein.

Ein ungewöhnliches Hörerlebnis verspricht die rhythmische Improvisation „Music for Cars“ zu werden - ein Musikstück, das ausschließlich durch die Geräusche getragen wird, die ein Auto ermöglicht. Zu Beginn gehen beide Orchester auf eine kleine Zeitreise, denn sie arbeiten den schon fast vergessenen Klang einer Schreibmaschine mit Leroy Andersons Komposition „Typewriter“ auf. Vom selben Komponisten stammt die „Syncopated Clock“, die ebenfalls Einzug in das Programm gehalten hat. Nicht nur technische Errungenschaften, sondern auch musikalische Wegmarken sind fester Bestandteil im Programm: Elvis Presley und Michael Jackson stehen dabei für die Entwicklung in der Pop-Musik.

Doch auch klassische Meilensteine der Moderne - Kompositionen von Igor Strawinsky oder Claude Debussy - hielten Einzug in das Programm. Zudem wirken die Chöre beider Schulen mit und der Leistungskurs Musik der Edertalschule prä­sentiert eine Minimal-Kom­position, mit der sie einen Tagin Frankenberg darstellen wollen.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Karten sind ab sofort im Autohaus Beil in Korbach und Frankenberg, in den Geschäftsstellen der Frankenberger Zeitung und der Waldeckischen Landeszeitung, der Buchhandlung Jakobi sowie in den Vorverkaufsstellen des Kultursommers Nordhessen erhältlich.

Die Karten kosten 15 Euro. Der ermäßigte Preis beträgt 11 Euro.(ste)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare