Wieder Brandstiftung bei Battenberg: Hütte und Strohballen brannten

Vorsätzlich angesteckt: An dieser Holzhütte am Radweg zwischen Laisa und Berghofen entdeckten Jugendliche Samstagabend ein Feuer. Foto:  Paulus

Battenberg. Die Serie von Brandstiftungen im Raum Battenberg setzt sich fort: Ein Unbekannter hat am Samstagabend versucht, einen zum Wochenendhaus umgebauten ehemaligen Pferdestall in der Feldgemarkung Im Hainbach zwischen Battenberg und Laisa in Brand zu setzen.

Als die alarmierten Feuerwehrleute aus Battenberg und Laisa eintrafen, glimmte laut Polizei die Hütte an gleich drei Stellen. Ein offenes Feuer war trotz eines benutzten Brandbeschleunigers nicht ausgebrochen. Unter anderem wurden nach Angaben des Dienstgruppenleiters eine Wand und die Eingangstür beschädigt. Wegen der Gesamtumstände geht die Frankenberger Polizei von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Jugendliche, die auf einem Rad- und Fußweg zwischen Laisa und Berghofen unterwegs waren, entdeckten das Feuer gegen 20.45 Uhr und informierten den Wehrführer der Feuerwehr Laisa, Klaus-Dieter Arnold. 22 Feuerwehrleute aus der Kernstadt und Laisa rückten zu dem Grundstück aus und löschten das glimmende Holz.

Im Gebäude befand sich zum Zeitpunkt der Brandstiftung niemand. Laut Polizei entstand ein Schaden im unteren vierstelligen Bereich.

Erst am Samstagmorgen brannten im Feld bei Dodenau Richtung Wildgehege sechs Strohrundballen, die die Feuerwehrleute aus Dodenau löschten. Der gegen 9 Uhr bemerkte Brand war laut Polizei ebenfalls vorsätzlich gelegt worden.

In den zurückliegenden Wochen hatte es bereits mehrere vorsätzlich gelegte Feuer in und um Battenberg gegeben. Dabei brannten zumeist Mülltonnen, aber auch zwei landwirtschaftliche Ladewagen mit Stroh und Heu wurden zum Raub der Flammen.

In allen Fällen bittet die Polizei mögliche Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen können, sich auf der Wache in Frankenberg zu melden, Telefon 06451/72030.

(112-magazin.de)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare