Drei Personen verletzt, 44.000 Euro Schaden

Wieder zwei Unfälle an defekter Viessmann-Ampel bei Allendorf

+
Bei einem Unfall auf der B252 bei Allendorf erlitt dieser BMW einen Totalschaden.

Allendorf/Eder. An der derzeit defekten Ampel an der Einmündung der Viessmannstraße in die B253 bei Allendorf/Eder ist es am Montagabend erneut zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Die Bilanz sind drei leichtverletzte Personen, zwei Autos mit Totalschaden und insgesamt 44.000 Euro Schaden.

Laut Polizeibericht wollte zunächst ein 58-Jähriger aus Rauschenberg gegen 17 Uhr mit seinem BMW aus der Viessmann-Straße nach links auf die Bundesstraße in Richtung Frankenberg einbiegen. Da die komplette Ampelanlage seit einem Unfall vom 20. Januar nicht in Betrieb ist, gelten dort die Verkehrsschilder.

Der BMW-Fahrer übersah laut Polizei den Mercedes Sprinter eines 59-Jährigen aus Bad Berleburg, der aus Frankenberg kam, in Richtung Battenberg fuhr und Vorfahrt hatte. Beide Autos stießen im Einmündungsbereich zusammen.

Dabei wurden die beiden Fahrer sowie der Beifahrer (57) in dem Sprinter leicht verletzt. Alle kamen vorsorglich ins Krankenhaus. An den beiden Autos entstand Totalschaden, den die Polizei für den BMW auf 15.000 Euro schätzt, für den Sprinter auf 12.000 Euro.

Der Verkehr auf der Bundesstraße staute sich aus beiden Richtungen, weil die Unfallstelle für gut eine Stunde nur einspurig passierbar war. Einige Autofahrer fuhren stattdessen über den Fahrradweg parallel zur Rennertehäuser Geraden. 

Einige Stunden später, gegen 21.45 Uhr, ereignete sich der nächste Unfall nach dem gleichen Muster: Ein 33-jähriger Mann aus Frankenberg steuerte seinen Honda von der Viessmannstraße in Richtung B 253, um nach links in Richtung Frankenberg abzubiegen. Dabei übersah er laut Polizei einen aus Richtung Frankenberg heranfahrenden, vorfahrtsberechtigten Seat, der von einem 35-jährigen Mann aus Burgwald gelenkt wurde. Dessen Fahrt in Richtung Battenberg endete abrupt im Kreuzungsbereich, weil sich die Front des Accord in seinen schwarzen Ibiza gebohrt hatte.

Glücklicherweise ging der Unfall ohne verletzte Personen aus. Der Schaden an dem Ibiza schlägt mit 12.000 Euro zu Buche, der Honda muss für 5000 Euro in die Werkstatt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

(mit www.112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion