Wildwest-Gefühl bei Bottendorfer Ferienspielen

Das Foto zeigt Sophia (links) und Emily Nusshardt in ihren Indianer-Kostümen. (lw) Foto: Wenzel

Bottendorf. Federn, Pfeil und Bogen: Die Ferienspiele in Bottendorf standen ganz unter dem Motto „Wilder Westen“.

Drei Tage trafen sich die Grundschüler, um ihre Zeit gemeinsam zu verbringen. Insgesamt 19 Teilnehmer kamen zu den Ferienspielen, die von der Kirchengemeinde Bottendorf/Willersdorf sowie der Kommune Burgwald organisiert wurden. Betreut wurden die Kinder von sechs ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare