Mit Schwerlastkran und Augenmaß

Riesen-Windrad wird in Ernsthausen aufgebaut

Ernsthausen. Riesenmaschinen und ein 120 Meter hoher Kran sind oberhalb von Ernsthausen im Einsatz. Ein Dutzend Arbeiter aus Deutschland und Dänemark beginnen, ein 150 Meter hohes Windrad aufzubauen.

Allerdings ohne die sonst übliche Baustellen-Hektik. „Schon beachtlich, wie ruhig und gelassen die arbeiten“, sagt einer von vielen Schaulustigen. Nicht die Schnelligkeit steht bei dieser Mammutarbeit im Vordergrund, sondern die Genauigkeit. Jeder Handgriff muss sitzen.

Ernsthausen: 150 Meter hohes Windrad errichtet

Ein Fehler zur falschen Zeit kann Millionen kosten. Zuerst wird mit dem Maschinenraum, das wertvollste Teil des Windrads, zusammengesteckt. „Fast wie Lego“, meint ein Zuschauer. Im Maschinenraum ist die ganze Technik der Anlage versteckt. Gewicht: 45 Tonnen. Da ächzt selbst der Schwerlastkran.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare