Burgwald

Wissenswertes zur edlen Rose

+

- Rosenthal (sie) Mit einem Programm für Jung und Alt wollen die Stadt und die Arbeitsgemeinschaft „Rosen für Rosenthal“ feiern.

Mehr als ein Jahr haben Ehrenamtliche geplant und um Fördergelder gebangt, in diesem Jahr ging es an die Umsetzung, an der sich auch viele Kinder und Jugendliche mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz beteiligt haben. Nun ist das Werk vollendet: Der neue Wildrosenweg wird am Sonntag, 29. Mai, eröffnet. Dazu laden die Stadt und die Arbeitsgemeinschaft „Rosen für Rosenthal“ alle Interessenten aus nah und fern um 11 Uhr an die Kulturhalle ein, wo der Rundweg beginnt. Gerade für Kinder sind einige Attraktionen vorbereitet.

Da die Stadt Trägerin des Projektes ist, eröffnet Bürgermeister Hans Waßmuth den Weg offiziell. Für den musikalischen Rahmen sorgen der Chor der Nicolaus-Hilgermann-Schule­ und die Schulgemeinschaft. Grußworte sprechen Vertreter der Region Burgwald/Ederbergland und des Fachdienstes Dorf- und Regionalentwicklung in der Kreisverwaltung.

Ein Spaziergang mit Führung bis zur Informationstafel „Vorstellung von acht Wildrosensorten“ folgt. Anschließend können die Teilnehmer zum Naturerlebnisplatz zurückkehren oder den Rundweg bis zum Ziel an der Kulturhalle vollenden. Um 13 Uhr ist auf dem Naturerlebnisplatz „Gwendolina­ Wolkenstein“ zu erleben. In ihren Mitmach-Theaterstückchen­ spielt sie clowneske Geschichten, im Erzähltheater „Ein Schuh, ein Garten, ein Aschenputtel“ liefert sie ein spritziges Familientheaterstück.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Donnerstag, 26. Mai

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare