Auftakt der Aktion Sauberhaftes Frankenberg – Mitarbeiter der Stadt und Freiwillige auf Reinigungstour

Wohlfühlen in einer sauberen Stadt

Startklar in der Fußgängerzone: Das Team, das sich zu der Aktion Sauberhaftes Frankenberg gemeinsam mit Bürgermeister Christian Engelhardt dort eingefunden hatte. Foto: Siegesmund

Frankenberg. „Wenn die Stadt sauber ist, fühlt man sich in ihr gleich wohler,“ meinte am Samstag Vormittag Bürgermeister Christian Engelhardt zum Auftakt der Aktion Sauberhaftes Frankenberg. Gemeinsam mit Freiwilligen machten sich Mitarbeiter der Stadt und des Betriebshofes im Rahmen einer Reinigungsaktion daran, für eine saubere Stadt zu sorgen.

Der Startschuss fiel dazu in der Fußgängerzone. Damit sollte gleichzeitig das gerade begonnene Maistadtfest genutzt werden, um Flagge zu zeigen, wie es der Bürgermeister ausdrückte. Dabei wies er darauf hin, dass die Sauberhaltung der Stadt eine Aufgabe eines jeden Bürgers sei und nicht nur die der Stadt. Denn dies allein als städtische Aufgabe zu sehen, sei nicht bezahlbar. Dennoch sind seit eineinhalb Jahren ständig zwei Stadtreiniger täglich unterwegs. Sie sollen aber nicht nur für eine saubere Stadt sorgen, sondern auch gleichzeitig als Aufforderung zur Sauberkeit durch jedermann verstanden werden.

Bei der Reinigungsaktion am Samstag, bei der neben der Fußgängerzone auch um die Außenstelle des Landratsamtes, der Obermarkt, der Burgberg und nicht zuletzt der Bereich am Bahnhof abgegangen wurde, verzeichnete das Reinigungsteam erfreulicherweise keine spektakulären Verunreinigungen. Ärgerlich seien aber, so der Leiter des Frankenberger Betriebshofes. Martin Hecker, insbesondere in der Innenstadt die vielen achtlos weggeworfenen Zigarettenkippen, die sich dann zu allen Überfluss in den Fugen des Pflasters festsetzten, so dass eine entsprechende Reinigung besonders schwer falle.

Dass es nur geringe Mengen Abfall waren, die bei der Aktion eingesammelt wurden, führt Hecker neben den immer wiederkehrenden alljährlichen Reinigungsaktionen vor allem auch auf die Tätigkeit seiner Mitarbeiter zurück, die regelmäßig die gleichen Bereiche der Stadt zur Reinigung abgehen. (zpz)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare