Wohngemeinschaften für 50 ältere Menschen

Blick auf die Baustelle: (von links) Heimleiterin Daniela Ernst, Pflegedienstleitung Michaela Jones, Stefan Sommer, Heinrich Heidel und DRK-Kreisgeschäftsführer Christian Peter. Foto: Hoffmeister

Battenberg. Über den Baufortschritt am DRK-Seniorenzentrum Battenberg hat sich ein Beirat der FDP-Kreistagsfraktion am Freitag informiert. Für 4,5 Millionen Euro baut der DRK-Kreisverband Frankenberg einen Anbau an das bestehende Seniorenzentrum am Burgberg.

In dem Anbau entstehen Wohngruppen mit insgesamt 50 Plätzen für ältere Menschen. Wenn der Anbau Ende kommenden Jahres fertig ist, werden die Bewohner des Heimes am Wingertsberg dorthin umziehen.

Die Fundamente sind fertig. Acht Sanitärzellen für das Erdgeschoss wurden mit einem Autokran fix und fertig - mit Anschlüssen und Fliesen an den Wänden - auf die Betonplatte gesetzt. „Das war für unsere Bewohner bestes Reality-Fernsehen“, lacht Heimleiterin Daniela Ernst. „Mit etwas Glück und gutem Wetter schaffen wir noch vor der Winterpause die erste Betondecke“, sagt DRK-Kreisgeschäftsführer Christian Peter.

Den FDP-Politikern mit dem Landtagsabgeordneten Heinrich Heidel an der Spitze erklärte Christian Peter, dass das Konzept des Anbaus Hausgemeinschaften und Wohngruppen, aber auch „Rückzugsräume“ für die künftigen Bewohner vorsieht. „Alle Appartements sind barrierefrei und haben einen Balkon“, sagte der DRK-Geschäftsführer. „Wir möchten keinen Krankenhaus-, sondern einen Wohngemeinschafts-Charakter.“ (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare