Glanzruß entzündete sich im Kamin

Wohnhausbrand in Burgwald: Ursache für Feuer steht fest

+
Nur noch eine Runie: Ein Feuer zerstörte dieses mit reetgedeckte  Wohnhaus vergangene Woche in Burgwald. 

Burgwald. Kaminbrand nennt die Polizei als Ursache für das Feuer in einem Wohnhaus in Burgwald. 

Die Kriminalpolizei Korbach und Sachverständige der Brandversicherung haben die Ruine des abgebrannten Wohnhauses in Burgwald untersucht. „Ursache des Feuers war ein durch Glanzruß ausgelöster Kaminbrand“, sagte Polizeisprecher Jörg Dämmer auf Anfrage unserer Zeitung.

Das reetgedeckte Haus ist nur einen Tag vor der Schlüsselübergabe an den neuen Besitzer abgebrannt. Das wirft rechtliche Fragen auf, denn wer muss den Schaden jetzt regulieren? Der bisherige Eigentümer oder der neue Besitzer? Darüber sprachen wir mit dem Vorsitzenden des Haus-, Wohnungs- und Grundstückeigentümervereins Frankenberg, dem Rechtsanwalt und Notar Martin Ernst.

Die Besitzer haben seinen Angaben nach ein Feuer im Kamin entzündet. Dabei seien der Glanzruß im Innern des Kamins und dann der gesamte Kamin in Brand geraten. Wie berichtet, breitete sich das Feuer über das reetgedeckte Dach schnell aus.

Wenn die Hausreste um den Kamin weggeräumt sind, sollen weitere Untersuchungen folgen. „Wir gehen aber nicht von einer fahrlässigen Brandstiftung aus“, betonte Polizeisprecher Dämmer. Die Schadenshöhe beziffert er mit 200.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare