Allianz-Gebetswoche: Abschlussveranstaltung in der vollbesetzten Ederberglandhalle

Wünsche für die Menschen

+
Kinderprogramm: Tom Philipp Schwarz, Maximilian Slawik und Noah Leon Schwarz (von links) freuen sich über die gebastelte Figurengruppe.

Frankenberg. Sie begegneten einander, sie beteten miteinander und sie teilen die gemeinsame Hoffnung für die Zukunft: In der vollbesetzten Ederberglandhalle in Frankenberg trafen sich am Sonntag.

Zum Abschluss der Allianz-Gebetswoche 2010 – diesmal unter dem Motto „Zeugen sein“- trafen sich heimische Christen. Zum Thema „Gebet ist Beziehungssache“ predigte Dr. Frank Lüdke, Dozent für Kirchengeschichte an der Evangelischen Hochschule Tabor in Marburg. Den Gottesdienst moderierten Carola und Michael Paulus aus Marburg.

Der Chor „Herztöne“ der Evangelischen Gemeinschaft Allendorf/Frankenau sowie der Posaunenchor der Freien Evangelischen Gemeinde und der Evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Frankenberg sorgten für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung.

Immer am Anfang eines neuen Jahres treffen sich weltweit Christen aus verschiedensten evangelischen Kirchen und Gemeinden, um gemeinsam für ihr Land, für ihre Gesellschaft, für ihre Gemeinden und für vielfältige Aufgaben in Mission und Diakonie zu beten.

Parallel zum Gottesdienst beschäftigten sich 25 Kinder im Vielphonraum der Ederberglandhalle mit dem Thema „Jesus beruft seine Jünger“. Die Kinder bastelten dazu biblische Figuren und Papierfische aus Tapetenresten. Textlesungen aus Psalmen und gemeinschaftlicher Gesang und Gebete gehörten ebenfalls zum Kinderprogramm.

Die nächste Internationale Allianzgebetswoche findet vom 9. bis 16. Januar 2011 statt.

Von Bernd Gaydos

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare