Yana Gercke bei Baku-Castingshow im Viertelfinale

+
Yana Gercke

Biedenkopf/Köln. Nur noch drei Sendungen, dann steht fest, wer Deutschland am 26. Mai beim Eurovision-Song-Contest in Baku vertritt. Und die Chancen, dass dies Yana Gercke aus Biedenkopf sein wird, sind am Montagabend weiter gestiegen.

Die 20-Jährige erreichte bei der Casting-Show auf Pro7 die Runde der besten Fünf, die bereits Donnerstag Abend ausgetragen wird – dann ab 20.15 Uhr in der ARD.

Yana Gercke hatte sich diesmal für den Rihanna-Hit „We Found Love“ und ein eigenes Arrangement entschieden. „Ich bin wieder ultra-aufgeregt“, sagte die Biedenkopferin vor ihrem Auftritt, der für die Fernsehzuschauer aber offenbar wieder zu den besten zählte: Nur Favorit Roman Lob und Shelly Phillips bekamen mehr Anrufe. Auch Katja Petri und Ornella de Santis kamen weiter, Céline Huber schied aus.

Auf Yanas Facebook-Seite im Internet kommen immer mehr Fans der 20-Jährigen zusammen – viele auch aus dem Frankenberger Land, wo sie mit ihrer Band „Silent Seven“ bereits aufgetreten ist und auch in Zukunft noch tun will – zum Beispiel am 24. März beim Dorfsprung in Reddighausen. „Ich möchte eigentlich weitersingen bei ’Silent Seven’, ich möchte da gerne bleiben“, sagte Yana am Montagabend in der Sendung – also auch in dem Fall, dass sie der deutsche Star für Baku werden sollte.

Doch erstmal steht das Viertelfinale Donnerstag Abend an: Wieder scheidet nur einer der fünf verbliebenen Kandidaten aus. Im Halbfinale am kommenden Montag, 13. Februar (Pro7) kämpft dann ein Quartett um zwei Plätze fürs Finale, das am Donnerstag, 16. Februar ab 20.15 Uhr in der ARD ausgestrahlt wird. Dass Yana dann noch dabei sein wird – für ihre Fans ist das selbstverständlich. Auf Facebook diskutieren sie bereits, welche Lieder sie in den nächsten Runden singen soll. (jpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare