Yana Gercke aus Biedenkopf will "Unser Star für Baku" werden

Hat viel vor:

Biedenkopf/Köln. Vor zwei Jahren wollte der Altenlotheimer Christian Durstewitz nach Oslo, jetzt bewirbt sich wieder eine Sängerin aus der Region, um Deutschland beim Eurovision-Song-Contest zu vertreten

Yana Gercke aus Biedenkopf hat bei der Castingshow „Unser Star für Baku“ am Donnerstagabend die Runde der besten Zehn erreicht.

„Das war ein ganz großes Erlebnis“, lobte Jury-Mitglied Thomas D. („Die Fantastischen Vier“) die 19-Jährige in der Live-Show auf Pro7. „Es gibt so Momente, in denen sich dann auf einmal so ein Zauber entfaltet“, schwärmte Show-Erfinder Stefan Raab nach Yanas Version der Popsoul-Nummer „Price Tag“ von Jessie J. Und Alina Süggeler, Sängerin der Band „Frida Gold“, bemerkte: „Erst bist Du charmant unsicher, dann fängt der Song an und Du packst die selbstsichere Lady aus.“

Neben den Lobeshymnen der Jury gab es frenetischen Beifall des Kölner Studiopublikums, das die junge Biedenkopferin ein wenig verlegen entgegennahm. Und dann wählten sie die Fernsehzuschauer mit ihren Anrufen, die in Echtzeit Auswirkungen auf das eingeblendete Ranking hatten, zwischenzeitlich auch noch auf Rang 1, was die 19-Jährige noch etwas unsicherer wirken ließ.

Dabei ist das Showgeschäft nicht ganz so neu für Yana Gercke: Ihre Schwester Lena ist bereits durch eine Castingshow bekannt geworden, sie hatte vor sechs Jahren die erste Staffel von Heidi Klums „Germany’s next Topmodel“ gewonnen. „Sei Du selbst, nimm’s locker und mach einfach Dein Ding“, habe Lena ihr geraten, verriet Yana in der Sendung, nachdem sie wieder etwas schüchtern zugegeben hatte, mit dem bekannten Model verwandt zu sein.

In der Region kennt man Yana Gercke als Sängerin der Biedenkopfer Band „Silent Seven“, die auch schon im Frankenberger Land aufgetreten ist. „So, Runde 1 überstanden! Wir gratulieren unserer Yana zum Weiterkommen! Man sieht, bei uns kann man so einiges lernen!“, schrieben die Bandkollegen Donnerstag-nacht stolz bei Facebook. „Toller Auftritt“, „saustark“ und „absoluter Hammer“, kommentierten ihre Fans auf der Fanseite bei Facebook, die noch während der Sendung angelegt worden war.

Sie alle warten nun gespannt auf Yanas nächsten Auftritt. Für die 19-Jährige, die als Rettungssanitäterin arbeitet, Ärztin werden will und sich selbst als „kleine Hexe“ bezeichnet, steht am nächsten Donnerstag – an ihrem 20. Geburtstag – die nächste Ausscheidungsshow an: Die zehn verbliebenen Teilnehmer der ersten beiden Sendungen stellen sich dann erneut dem Votum des Publikums, acht von ihnen kommen weiter (20.15 Uhr, Pro7). Vor dem Finale am 16. Februar in der ARD stehen vier weitere Runden an.

Ob Yana es bis zum Ende schafft und Deutschland am 26. Mai in Aserbaidschan vertritt, ist völlig offen. Ihre Fans sind sich bei Facebook aber schon sicher: „Unser Star für Baku ist geboren.“

Von Jörg Paulus

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare