Young Engineer Academy: Schüler erhielten Zertifikate

+
Übergabe der YEA-Abschluss-Zertifikate: 15 Schülerinnen und Schüler der Frankenberger Edertalschule erhielten ihre Abschlusszertifikate. Ein Streicherquartett der Edertalschule sorgte für den musikalischen Rahmen. Fotos: mjx

Frankenberg/Allendorf-Eder. „Ein ganz großer Tag für Euch“ – mit diesen Worten hat Professor Dr. Martin Viessmann, der Chef des Allendorfer Heiztechnikunternehmens Viessmann, am Dienstag 29 Schülern des Frankenberger Gymnasiums Edertalschule zu ihren YEA-Abschlusszeugnissen oder Zwischenzeugnissen gratuliert.

Das Kürzel YEA steht für Young Engineer Academy – dabei handelt es sich um eine beispielgebende Nachwuchsförderung im Bereich des Ingenieurwesens.

Aus der Hand von Martin Viessmann sowie von Professor Dr. Anita Röhm von der Technischen Hochschule Mittelhessen erhielten 15 Schüler ihre Abschlusszeugnisse für die erfolgreiche Teilnahme an den YEA-Kursen, weitere 14 bekamen ihre Zwischenzertifikate.

Das YEA-Projekt habe seine Erwartungen seit dem Auftakt im Jahr 2011 bisher erfüllt, sagte Viessmann: „Gemeinsam können wir auf drei erfolgreiche Jahre zurückblicken.“ Dabei erinnerte er daran, dass gerade Nordhessen von der demografischen Entwicklung betroffen sei. Das große Problem sei die Sicherung von Nachwuchskräften: „Das bekommen die Unternehmen schon jetzt zu spüren.“ Der Wettkampf um die jungen Talente infolge des demografischen Wandels habe bereits eingesetzt: „Es gibt einen Wettbewerb zwischen den Regionen und auch zwischen den Unternehmen.“ Und dieser Wettbewerb werde weiter zunehmen. (mjx)

Mehr zu den ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen und den Namen der Absolventen lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare