Der Dodenauer Männergesangverein Eintracht feiert "Wiegehäuschenfest"

Zahlreiche Lieder erfreuen die Gäste

+

Battenberg-Dodenau - Geselligkeit und Gesang haben im Mittelpunkt des 20. Wiegehäuschenfestes des Dodenauer Männergesangvereins "MGV Eintracht" gestanden.

Mittlerweile ist es schon zu einem guten Brauch geworden, dass im August die Dodenauer Ringstraße neben dem Wiegehäuschen für den Verkehr gesperrt wird. Der Anlass ist dann immer ein erfreulicher: Zelte werden aufgebaut, damit Mitglieder und Freunde des Dodenauer Männergesangvereins „Eintracht“ gemeinsam das „Wiegehäuschenfest“ feiern können.

Bereits am Nachmittag des ersten Festtages wurde zum Kaffeetrinken mit selbstgebackenen Torten der Sängerinnen eingeladen. Anschließend gab es einen gemeinsamen Grillabend mit Steaks, Würstchen und Salaten.

In diesem Jahr war als Gastchor der Allendorfer Männergesangverein „Liederkranz“ eingeladen. Am Abend erfreuten die Sänger die Besucher mit einigen Liedern. Zuvor war bereits der Dodenauer Frauenchor aufgetreten. Die Sängerinnen präsentierten unter der Leitung von Gerhard van Gelder Lieder wie „Ein Stern, der deinen Namen trägt“, „Heaven is a Wonderful Place“ und „Sihahamba“.

Zudem gab eine Überraschung: Die Frauen sangen ein Ständchen für die Vorsitzende des Frauenchores, Ute Müller. Zu ihrem 60. Geburtstag präsentierten die Chormitglieder das Lied „Die Fischerin vom Bodensee“.

Darüber hinaus gab es Trinklieder zum Abschluss der Chorvorträge - die Mitglieder des Dodenauer Männergesangvereins und die Allendorfer Herren sangen gemeinsam unter Dirigent van Geldern. Der Erlös der Veranstaltung soll - wie bereits in den Vorjahren - für die Unterstützung der Jugendarbeit des Dodenauer Chores verwendet werden. (rh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare