Battenberg@night

Zauberei, Musik und Flammkuchen

+
Das Percussion-Ensemble von Timo Birkenbusch unterhielt das Publikum mit gekauften und selbstgebauten Instrumenten. Sie spielten Schlager, klassische Musik von Mozart und die Melodie des Computerspiels Super Mario.Fotos: Patricia Kutsch

Battenberg - Gemütliche Biergarten-Atmosphäre oder Party vor zwei Bühnen: Mit Live-Musik und kulinarischen Leckereien hat die erste Auflage von "Battenberg@night" aufgewartet. Das lockte große und kleine Besucher auf den Burgberg.

Eine gemütliche Atmosphäre herrscht auf dem Battenberger Burgberg. Autos sind dort an diesem Abend nicht erlaubt. Stattdessen stehen Bühnen, Pavillons und Bierzeltgarnituren auf der Straße. Vor der Kirche musiziert das Percussion-Ensemble von Timo Birkenbusch, rundherum drängen sich Hunderte, um den innovativen Musikern bei ihrem Spiel zu lauschen. Die hämmern die Melodie von Super Mario auf einem selbstgebauten Instrument aus 70 Metern Rohr. Während sie klassische Musik von Mozart und Beethoven in einem „Rohr-Medley“ darbieten, genießen die Zuhörer die Musik - oder auch einen Wein und selbstgebackenen Flammkuchen.

Nach den Auftritten der Schlagwerker, des Jugendorchesters des Battenberger Musikzugs, und von „Gerd dem Gaukler“ geht es auf den beiden Musikbühnen zur Sache: Im Hof der Neuburg spielt „Missing Pieces“ auf der Ladefläche eines Lastwagens Rock und Schlager. Bei „Tausend Mal berührt“ tanzen die Zuhörer auf dem Hof. Oberhalb der Kirche unterhält derweil die Band „Another Blend“ mit modernen Popsongs und jazzigen Klassikern das meist jüngere Publikum. Wer es nicht ganz so laut mag oder statt Partymusik gemütliche Atmosphäre und freundschaftliche Gespräche sucht, der macht es sich im Biergarten zwischen den beiden Bühnen bequem.

Von dort genießen die Besucher bei Einbruch der Dunkelheit auch die sanfte Beleuchtung der vielen Kerzen, die das Gelände in der Battenberger Altstadt erhellen. Großer Andrang herrscht auch bei der Beatles-Ausstellung im Museum. Dort wird am Abend auch der Film „Am Tag als die Beatles (beinahe) nach Marburg kamen“ gezeigt.

1993437

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare