Zerstörungswut im Teichgelände: Stadt beklagt Vandalismus

Vandalismus-Schäden: Besonders gravierend ist die Beschädigung des Absperrgeländers am Teich. Gefährlich werden kann der lückenhafte Zaun für spielende Kinder. Sie könnten ins Wasser fallen. Foto: nh

Frankenberg. Zum wiederholten Male hat die Frankenberger Stadtverwaltung in den vergangenen Wochen Sachbeschädigungen und Vandalismus im Bereich des Teichgeländes festgestellt und bei der Frankenberger Polizeistation Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Bei den Beschädigungen, die vornehmlich an den Wochenenden erfolgt sind und von Mitarbeitern des Betriebshofes im Rahmen der regelmäßigen Kontrollen festgestellt wurden, handelt es sich nach Angaben des Ordnungsamtes um Zerstörung von Absperrungen und Sicherungen, die zur Vermeidung von Unfällen errichtet wurden.

Neben der Einzäunung des Teiches, die insbesondere dem Schutz von Kindern dient, wurden Geländer und Leuchtpfosten im Straßenverlauf entlang der Bottendorfer Straße herausgerissen.

Der am vorigen Wochenende entstandene Schaden beläuft sich nach Schätzungen der Stadtverwaltung auf ca. 1000 Euro.

Das Ordnungsamt der Stadt Frankenberg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, damit die verantwortlichen Personen ermittelt werden können.

„Bei den vorliegenden Beschädigungen handelt es sich nicht um Kavaliersdelikte, sondern um Eingriffe in die öffentliche Sicherheit und Ordnung, die auch leicht zu Personenschäden führen können“, sagte Reiner Grün vom Ordnungsamt der Stadt Frankenberg.

Kontakt: Ansprechpartner beim Ordnungsamt ist Reiner Grün, Telefon: 06451/ 505-143, E-Mail: gruen.reiner@frankenberg.de. Eingehende Hinweise aus der Bevölkerung werden auf Wunsch auch vertraulich behandelt. (nh/off)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare