Polizei bittet um Hinweise

Zuggast in Marburg mit Bierflasche auf Kopf geschlagen, Täter floh

Marburg. Ein bislang Unbekannter hat am Dienstagnachmittag in einer Regionalbahn im Marburger Bahnhof einem 56-Jährigen aus Lahntal mit einer leeren Bierflasche auf den Kopf geschlagen. Der Täter ist auf der Flucht.

Das Opfer erlitt dadurch eine Platzwunde am Kopf um kam anschließend mit dem Rettungswagen in das Marburger Klinikum. Der Vorfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr.

Hinweise: 

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0561/ 816160 oder der kostenfreien Service-Nummer der Bundespolizei 0800/6888000 oder über Internet www.bundespolizei.de zu melden.

Der Tat war, nach ersten Ermittlungen der Polizei, eine verbale Auseinandersetzung voraus gegangen. Grundlos hätte der Unbekannte plötzlich die Flasche gegriffen und dem 56-Jährigen auf den Kopf geschlagen. Die Flasche ging dabei zu Bruch. Der Täter sei anschließend aus dem abfahrbereiten Zug gestürmt und in Richtung Innenstadt geflüchtet.

Der Mann aus Lahntal erstattete Strafanzeige bei der Polizei Marburg. Die Bundespolizei Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Der Täter, zirka 30 Jahre alt, war in Begleitung einer etwa gleichaltrigen Frau. Der Mann wird wie folgt beschrieben: kurze, braune Haare, 1,75 Meter groß, schlanke Figur. Bekleidet war der Schläger mit einer Jeans und einer dunklen Jacke sowie mit einem Basecap.

Die Begleiterin, etwa 1,70 Meter groß, ebenfalls mit schlanker Figur, hatte lange braune Haare die zu einem Pferdeschwanz gebunden waren. (nh/jpa)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion