Zwei Elektro-Fahrräder in Frankenberg – für Einheimische und Touristen

+
Mit Akku: Bürgermeister Christian Engelhardt und Silvia Fries, Geschäftsführerin der Ederbergland-Touristik, fuhren die E-Bikes schon einmal Probe.

Frankenberg. Mit dem Rad den Berg hoch fliegen kann man jetzt auch in Frankenberg. Ein Akku macht’s möglich. Die Ederbergland-Tourstik hat zwei Elektro-Fahrräder angeschafft, die am Untermarkt 12 ausgeliehen werden können.

Die E-Bikes unterstützen die Radler beim Treten in die Pedale. 19 Euro kostet der Spaß am Tag, halbtags 14 Euro. „Um das Angebot bekannt zu machen, sind die Räder vom 9. bis 31. Mai für die Hälfte zu haben“, erklärt Silvia Fries von der Ederbergland-Touristik. Jedoch nur für Einheimische. Die zahlen in diesem Zeitraum 9,50 Euro für einen Tag und fünf Euro für den halben.

Christian Engelhardt glaubt an einen Erfolg des Projekts. „Wir wollen den sanften Tourismus mit den Rädern stärken“, erklärt der Bürgermeister. Darum seien in den vergangenen zwei Jahren auch viele Lücken geschlossen und in Radwege investiert worden. (joc)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare