Laisa

Zwei Tore und geselliger Abend zum "Anpfiff" der "WM-Sommerinsel"

+

- Battenberg-Laisa (schä). Die Fahnen und Tröten, die ja dieses Jahr „Vuvuzelas“ heißen, blieben am Freitag noch zu Hause. Doch der Videowürfel der „FZ-Sommerinsel“ war wieder da. In Laisa läutete er die WM-Tour zur Fußball-Weltmeisterschaft ein.

Gemütlich sah es aus auf dem großen Platz hinter dem Sportheim des TSV Laisa. Zwischendurch wurde auch auf der Vorderseite Fußball gespielt, beim Auftakt zum Kleinfeldturnier des einheimischen Schalke-Fanclubs, das einige der teilnehmenden Teams zum Anlass nahmen, den Rest des Abends ebenfalls in Laisa zu verbringen. Und vorher und nachher luden am Waldrand der moderne Videowürfel der Frankenberger Zeitung und gemütliche Liegestühle dazu ein, in geselliger Atmosphäre den Auftakt der Fußball-WM zu verfolgen, zu schauen, wie sich das Gastgeberland schlägt; und der Vize-Champion von 2006, Frankreich. Und nicht wenige machten von dieser einzigartigen Möglichkeit Gebrauch. Alle Stühle waren besetzt, das Quartett ganz junger Fans schien froh zu sein, sich die erste Reihe gesichert zu haben. Und auch auf den „hinteren Rängen“ sorgten insgesamt gut 100 Zuschauer für eine angenehme Atmosphäre beim Public Viewing. Im Laufe des Abends füllte sich das Platz immer mehr. Auch an der Theke ließ es sich freilich aushalten, denn ein guter Blick auf den technisch hochmodernen Videowürfel war gewährleistet. Nur den vier Mannschaften fehlte beim Auftakt-Event noch der Schwung. Frankreich und Uruguay zum Beispiel erfreuten im Abendspiel nur phasenweise mit Offensivfußball. Tippspiel und mehr Am Ende stand die erste „Nullnummer“ der noch jungen Weltmeisterschaft zu Buche, und die Franzosen, nach Thierry Henrys Handtor in der Qualifikation ohnehin bei den ausländischen Fans unten durch, sorgte abermals für wenig Freude. Zumindest ein Zuschauer durfte sich am Ende des Abends über ein zusätzliches „Trinkgeld“ freuen. Denn der TSV Laisa bot ein Tippspiel an, bei dem 50 Euro Gewinn für den besten „Experten“ heraussprangen. Einen Tipp auf das Spiel konnte man auch am Info-Stand der Frankenberger Zeitung abgeben, wo ein Gewinnspiel und andere Aktionen angeboten wurden. Bereits am Nachmittag hatten es sich eine Reihe Neugieriger auf der „transportablen“ Sommerinsel gemütlich gemacht. Zwischendurch Sonne tankend verfolgten. Die Premierenzuschauer der FZ-Sommerinsel-WM-Tour waren Zeuge des Eröffnungsspiel zwischen Südafrika und Mexiko, das 1:1 endete.Die 2. Station der FZ-Sommerinsel WM-Tour ist Bottendorf. Am heutigen Samstag ist der Videowürfel auf dem Sportplatz des TSV aufgebaut, wo ab 13.30 Uhr drei Spiele zu sehen sind. Am Sonntag wird in Löhlbach unter anderem das erste Deutschland-Spiel übertragen. Dann kommen sicher auch die bunten Flaggen und Vuvuzelas zum Vorschein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare