Zwei Verletzte bei Unfall kurz vor Bad Wildungen

Unfallstelle auf der Frankenberger Straße: Die Fahrerin dieses Pkw versuchte noch auszuweichen, konnte aber den Zusammenstoß nicht verhindern. Foto:  Schade

Bad Wildungen. Bei einem schweren Verkehrsunfall am frühen Donnerstagabend auf der Frankenberger Straße kurz vor dem Stadtrand von Bad Wildungen sind eine Autofahrerin und ein Fahrer verletzt worden.

Beide wurden in die Stadtklinik Bad Wildungen eingeliefert. Um 19.45 Uhr fuhr ein 43 Jahre alter Bad Wildunger mit seinem Alfa Romeo von der Rummelskoppe kommend in Richtung Bad Wildungen. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet der Wagen laut Polizei aus bisher ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn.

Die Fahrerin eines entgegenkommenden Opels – eine 21-Jährige aus Frankenberg– versuchte noch auszuweichen, konnte aber den Zusammenstoß verhindern. Beide Pkw prallten leicht versetzt seitlich vorn links aufeinander. Der Alfa schleuderte noch ein Stück weiter, krachte gegen die Leitplanke und kam auf der Straße wieder zum Stehen. Die beiden Fahrer erlitten dabei jeweils Verletzung, ein vierjähriges Mädchen im Alfa blieb unverletzt.

Die Stützpunktfeuerwehr Bad Wildungen rückte mit 25 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen aus, brauchte aber kein schweres Rettungsgerät einsetzen. „Alle Insassen waren bereits aus den Fahrzeugen befreit und wurden medizinisch versorgt“, sagte Stadtbrandinspektor Ralf Blümer. Mit Bindemittel streuten die Feuerwehrleute ausgetretene Betriebsstoffe ab.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Frankenberger Straße war auf rund 100 Metern mit Fahrzeugtrümmern übersät und blieb für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion