B 236 zwischen Allendorf und Osterfeld sechs Wochen gesperrt

+
Wird im Juni gesperrt: Die Bundesstraße 236 zwischen Allendorf-Eder und Osterfeld. Das Foto entstand am Kreisel im Bereich des Wohngebietes Homberg. Viele Kommunalpolitiker halten diesen Überweg für gefährlich.

Allendorf-Eder. Für rund eine Million Euro wird die Asphaltdecke der Bundesstraße 236 zwischen der Ampelkreuzung am Abzweig zum Einkaufszentrum Battenfeld sowie dem Ortsteil Osterfeld erneuert. Die Bundesstraße wird dafür ab Mitte Juni für etwa sechs Wochen komplett gesperrt.

Das hat der Pressesprecher des Unternehmens Hessen-Mobil, des früheren Amtes für Straßen- und Verkehrswesen in Bad Arolsen, Horst Sinemus,gegenüber der HNA bestätigt.

Bei dieser Gelegenheit soll auch die stark beschädigte Fahrbahn der Landesstraße 3382 zwischen Battenfeld und der Kröge (Richtung Dodenau) erneuert werden. Während der Bauarbeiten wird die B 236 voll gesperrt, eine weiträumige Umleitung von Frankenberg über Somplar bis Hallenberg eingerichtet.

Im Allendorfer Gemeindeparlament hatte sich Michael Huft (CDU) nach dem Kreisel an der B 236 erkundigt. Die Sicherheit des Überweges sei für Grundschüler, die im Gebiet am Homberg wohnten, nicht gewährleistet. Erneut brachte Huft eine „schlafende Fußgängerampel“ in Spiel.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare