Zwölf Sportler aus der Region gewinnen Teilnahme an Lauf-Workshop

+
Dieter Bremer: Laufexperte der AOK-Gesundheitskasse. Foto:  nh

Frankenberg. Zwölf Männer und Frauen aus der Region können demnächst noch mehr für ihr Wohlbefinden und ihre Fitness machen – sie haben die Teilnahme an einem Lauf-Workshop für Fortgeschrittene gewonnen. Die Verlosung der Plätze für den Lauf-Workshop erfolgte auf Initiative der Gesundheitskasse AOK mit Unterstützung durch die HNA Frankenberger Allgemeine.

Der Workshop orientiert sich inhaltlich stark an der AOK-Laufschule und findet am Samstag, 5. Juli, ab 10 Uhr im AOK-Beratungscenter in der Stapenhorststraße 14 in Frankenberg statt. Die Veranstaltung dauert bis etwa 13 Uhr und wird von Dieter Bremer geleitet. Der Workshop soll aufzeigen, wie nützlich eigentlich das Laufen ist. Wie nützlich eigentlich das Laufen ist. Außerdem sollen an dem Vormittag interessante Tipps vermittelt werden, wie das Laufen der Teilnehmer noch verbessert beziehungsweise das Lauferlebnis gesteigert werden.

Dieter Bremer, der Leiter des Workshops, ist Spezialist für Ausdauersport und Streckenchef beim Frankfurt-Marathon, Miterfinder der AOK-Laufschule, Initiator des ersten deutschen Knast-Marathons und selbst ein erfahrener Läufer. Sein Trainingskonzept beruht auf einer schnellen, effektiven und zugleich gelenkschonenden Lauftechnik.

Bei dem Workshop wird er eine intensive Analyse des individuellen Laufstils der zwölf Teilnehmer durch Videoaufzeichnungen im Vorher-Nachher-Vergleich vornehmen und versuchen, den Laufstil zu optimieren. Dabei geht es unter anderem um die Arme als Motor der Beine, mentale Aspekte des Laufens, Körperstabilität und auch um die unbekannten Kraftquellen des schnellen Laufens. Daher steht bei dem Workshop auch eine Praxiseinheit auf dem Programm.

Folgende Sportler können an dem Workshop teilnehmen: Manfred Briel (Frankenberg), Rudolf Wickenhöfer (Battenfeld), Jutta Winter (Gemünden), Hartmut Vogt (Wiesenfeld), Carmen Reiche (Frankenau), Christa Bornscheuer (Frankenberg), Dirk Schmidtmann (Frankenberg), Cordula Schuchard (Bottendorf), Carsten Karlhöfer (Vöhl), Maritta Ritter (Allendorf-Eder), Anke Halama (Grüsen), Marion Fichtenau (Frankenau). (mjx/jpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare