Film-Tipps

„365 Days“-Ersatz gefällig? Netflix bietet diese fünf passenden Filme an

Netflix
+
Netflix bietet weitere Filme an, die Fans von „365 Days“ gefallen könnten.

Sie wollen nicht ewig auf die Fortsetzung von „365 Days“ warten? Netflix liefert dank der folgenden fünf Filme das ideale Ersatzprogramm.

  • „365 Days“ entpuppte sich als filmischer Überraschungs-Hit auf Netflix*.
  • Mehrere Wochen lang hielt sich die Romanze in den Top 10 des Streamingdiensts.
  • Netflix bietet aber unzählige weitere Filme an, die Fans von „365 Days“ gefallen könnten.

Das polnische Drama „365 Days“ spaltete in den letzten Wochen die Netflix-Nutzer: Während viele Zuschauer absolut begeistert von der Romanze waren (siehe auch unsere Umfrage ganz unten), sind andere empört über die Handlung. Zu viele Frauen-Klischees soll Schöpferin Blanka Lipinska aufgegriffen haben. Gleichzeitig sorgt die Romantisierung von Kidnapping für Unmut.

Nichtsdestotrotz entpuppte sich „365 Days" als wahrer Netflix-Hit, der sich über mehrere Wochen hinweg in den Top 10 des Streamingdiensts hielt. Entsprechend soll die Romanze einen 2. Teil bekommen, der auch nötig ist, um all die offenen Fragen nach der finalen Szene zu klären.

Wer in der Zwischenzeit nach einem Ersatzprogramm sucht, wird übrigens auf Netflix schnell fündig: Die folgenden fünf Filme könnten Fans von „365 Days“ gefallen. Sie enthalten ebenfalls eine ordentliche Portion Liebe, Leidenschaft und die ein oder andere schlüpfrige Szene.

„Secretary“ - Das etwas andere „Fifty Shades of Grey“

Netflix bietet „Fifty Shades of Grey“ nicht an, weshalb sich die Film-Reihe auch nicht auf dieser Liste befindet. Auf Amazon können Sie alle Teile der Filme sowie der Bücher (werblicher Link) allerdings günstig bestellen.

Erschreckende Ähnlichkeiten zur Geschichte von Autorin Sam Taylor-Johnson weist übrigens der Film „Secretary“ mit Maggie Gyllenhaal und James Spader (auch bekannt aus „The Blacklist“) auf. Im Drama findet der Anwalt E. Edward Grey (Spader) an dem unterwürfigem Verhalten seiner Sekretärin Lee Holloway (Gyllenhaal) Gefallen. Die beiden gehen schließlich ein intimeres Verhältnis ein, das sich bald schon als Segen und Fluch herausstellt.

„Shame“ - Tragische Bruder-Schwester-Geschichte

Wesentlich dramatischer ist das im Jahr 2011 erschienene Drama „Shame“, das von dem Mitte 30-Jährigen Brandon (Michael Fassbender) erzählt. Er beginnt am laufenden Band Verhältnisse mit unterschiedlichen Frauen, will sich aber nicht auf eine feste Beziehung mit einer seiner Partnerinnen einlassen. Als seine Schwester Sissy (Carey Mulligan) plötzlich bei ihm einzieht, beginnt sein Leben in schiefe Bahnen zu geraten.

Lesen Sie auch: „Haus des Geldes“: Das könnte den Zuschauern nicht gefallen - Netflix verrät, wann die Serie endet.

„Oh, Ramona“ - Schräge Coming-of-Age-Story

Sie lieben Coming-of-Age-Filme, die auch gerne etwas schlüpfriger sein dürfen? Dann ist „Oh, Ramona!" genau das Richtige für Sie. Im Mittelpunkt des rumänischen Dramas steht Andrei (Bogdan Iancu), der während seiner Schulzeit vergeblich nach einer festen Freundin sucht. Wie es das Schicksal so will, zeigen plötzlich zwei potentielle Kandidatinnen Interesse an ihm - eine davon ist Ramona (Aggy K. Adams), das beliebteste und attraktivste Mädchen der gesamten Schule.

Ebenfalls spannend: „Dirty John“ auf Netflix: Wird es eine 3. Staffel geben?

„Newness“ - Ein Drama, das nachdenklich macht

„Newness“ gilt ebenfalls als ein etwas dramatischerer Kandidat auf dieser Liste. Im Film beginnen Martin (Nicholas Hoult) und Gabi (Laia Costa) nach mehreren Dates eine feste Beziehung, die zu Beginn auch harmonisch verläuft. Nach Streitigkeiten einigen sich die beiden allerdings darauf, eine offene Beziehung zu führen, damit sie weiterhin neue Leute kennenlernen können. Dieser scheinbare Lösungsansatz sorgt jedoch für mehr Probleme, als gedacht.

Weiterlesen: „Biohackers“ auf Netflix - Wird es eine 2. Staffel der deutschen Serie geben?

„White Girl“ - Film mit einer Prise „Breaking Bad“ und „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“

Wie die Jugend in New York wohl lebt? „White Girls“ gibt darauf eine Antwort und zeigt die düstersten Seiten des Lebens in der Großstadt auf. Die Protagonistin Leah (Morgan Saylor) wird bald schon in kriminelle Machenschaften verwickelt, nachdem sie sich in einen Drogendealer verliebt. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Zentral-Netzwerks.

Auch interessant: „Teenage Bounty Hunters“ auf Netflix: Wird es eine 2. Staffel geben?

Ihre Meinung zu „365 Days“

Mehr erfahren: Netflix-Neuheiten im September 2020: Das sind die Film- und Serien-Highlights.

Video: Fünf Fakten über Netflix

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare