Leben ohne

All you can fly

+
Boeing will von 2017 an Astronauten zur Raumstation ISS bringen.

- Namen sind Nachrichten, heißt es bei Journalisten gern. Niemand würde wohl ein Flugzeug „Crash“ nennen. Aber „Boeing“ geht. Boeing! Steckt alles drin.

Windstoß und Aufprall. Da lacht der Fatalist! Aber hinterher ist man ja immer klüger. Boeing hat trotz des Namens eine beachtliche wirtschaftliche Karriere gemacht. Mit Flugzeugen, Hubschraubern, sogar Straßenbahnen. Nun geht es weiter, Stichwort Weltraum. Boeing will von 2017 an Astronauten zur Raumstation ISS bringen. Als eine Art Bringdienst für die Nasa. Die Nasa muss sich nach der Verrentung des Spaceshuttle in der russischen Mitflugzentrale anmelden und auf einen freien Platz oder dünne Kosmonauten in der Sojus-Kapsel hoffen. Der Kostenbeitrag ist okay, aber es gibt durchgehend Borschtsch.

Das soll nun zu Ende sein. Boeing schraubt schon am Spacetaxi, es trägt den Namen CST-100, die Reichweite wird gerade in einer mittelgroßen US-Sporthalle getestet. Motto: „We try, you fly“. Das ist perfektes Cross-Selling.

Was kommt als Nächstes? Beate Uhse baut Aufklärungsflugzeuge für die US Air Force? Fiat meldet das Cinquecento-Modell C-Sssssssst 100 für die Formel 1? Und Lukas Podolski wird PEN-Präsident? Man hat sich ja schon damals bei Yamaha gewundert, dass die Gitarren, Stereoanlagen und Motorräder gebaut haben.

Ein Boeing-Pilot soll also in zwei Jahren den ersten Astronauten zur ISS bringen. Stewardessen sind nicht an Bord, aber Tomatensaft und eine Auswahl an spannenden Filmen bei Erreichen der Flughöhe. Zwischenlandungen sind nicht geplant. Abgerechnet wird mit der Nasa.

McDonald’s arbeitet bereits an der Drohne McFly, die den Raumfahrern ein paar Snacks hochbringen soll, die hannoversche Gebäudereinigungsfirma Schmalstieg hat angeboten, Raumpfleger hinterherzuschicken. Und wenn Boeing 2019 den Feriengleiter CST-737 fertig hat, sollten die Jungs auf der ISS vorsichtshalber immer Kaffee und Kuchen da haben - oder zumindest Astrogrammkarten.

Uwe Janssen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare