Kino und TV – Archiv

Sascha Mamczak wagt den Blick in die Zukunft

Sascha Mamczak wagt den Blick in die Zukunft

Berlin - Sascha Mamczak, Programmleiter für Science-Fiction und Fantasy beim Heyne-Verlag, untersucht in seinem Essay „Die Zukunft: Eine Einführung“ das Verhältnis zwischen Science-Fiction und Realität.
Sascha Mamczak wagt den Blick in die Zukunft
„Familienduell Prominenten-Special“ floppt

„Familienduell Prominenten-Special“ floppt

Berlin - RTL erlebt einen Durchhänger: Daniel Hartwich hat mit seinem „Familienduell Prominenten-Special“ am Montagabend das Quotenduell gegen das ARD-Quiz verloren.
„Familienduell Prominenten-Special“ floppt
"Dinner for One"-Butler mochte keinen Alkohol

"Dinner for One"-Butler mochte keinen Alkohol

Berlin - In seiner Rolle als betrunkener Butler James musste Freddy Frinton sein ganzes Schauspielrepertoire hervorholen. Denn er selbst mochte gar keinen Alkohol.
"Dinner for One"-Butler mochte keinen Alkohol

„Fack ju Göhte“ geht in die zweite Runde

- Es war der Überraschungshit des Kinojahres: „Fack ju Göhte“ ist in Deutschland der erfolgreichste Film 2013 – und das Team steht 2014 schon für den zweiten Teil in den Startlöchern.
„Fack ju Göhte“ geht in die zweite Runde

Bundestag überprüft eigene Kunstsammlung

Berlin - Der Deutsche Bundestag überprüft bei der Suche nach NS-Raubkunst die eigene Kunstsammlung. Dabei gibt es zwei „Verdachtsfälle“, die derzeit von einer Kunsthistorikerin genau überprüft würden, teilte das Parlament am Montag zu einem Bericht …
Bundestag überprüft eigene Kunstsammlung

Syrien gefährlichste Region für Journalisten

New York - Zwei Drittel der in diesemJahr ums Leben gekommenen Reporter wurden nach Angaben des Komitees zum Schutze von Journalisten (CPJ) im Nahen Osten getötet. Dabei bleibe Syrien die gefährlichste Region.
Syrien gefährlichste Region für Journalisten

ZDF beliebtester TV-Sender 2013

Berlin - Mit 12,8 Prozent Marktanteil hat das ZDF zum zweiten Mal in Folge das Rennen der großen TV-Stationen für sich entschieden. Hier erfahren Sie, wie die anderen Sender abschneiden.
ZDF beliebtester TV-Sender 2013

Darum will Heino Ferch nicht im "Tatort" spielen

Hamburg - Heino Ferch hat den "Tatort"-Produzenten bereits mehrfach eine Absage erteilt. In einem Interview erläutert er, was ihm an der Krimi-Reihe nicht gefällt.
Darum will Heino Ferch nicht im "Tatort" spielen

Das Zweite wird Erster im Quoten-Duell

Berlin - Mit dem Zweiten sieht man besser? Bis auf das ZDF haben alle großen TV-Sender im Jahr 2013 an Marktanteilen verloren. Vielfach fehlt es an Ideen, aber auch die zunehmende Konkurrenz aus den eigenen Häusern macht sich bemerkbar.
Das Zweite wird Erster im Quoten-Duell

RTL wird 30: Erste Bilder der Geburtstags-Show

Köln - Erika Berger, Harry Wijnvoord, Hugo Egon Balder - zum 30-jährigen Bestehen schwelgt RTL in alten Zeiten. Moderiert wird die Jubiläumsshow von Thomas Gottschalk. Hier sehen Sie erste Bilder.
RTL wird 30: Erste Bilder der Geburtstags-Show

"Tatort"-Star Wilson freut sich auf ihr Baby

Berlin - Schauspielerin Lavinia Wilson (33), die am Sonntag die Hauptrolle im Kieler „Tatort“ gespielt hat, freut sich auf ihr erstes Kind.
"Tatort"-Star Wilson freut sich auf ihr Baby

Aus der Rolle

Hannover - Schröder oder Hiroschima? Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys spielten am Sonnabend im NDR-Funkhaus Hannover.
Aus der Rolle

Tödliche Lügen

- Seit zehn Jahren ermittelt TV-Kommissar Borowski in Kiel. Der Jubiläums -„Tatort“ ist jedoch mehr kruder Psychothriller als Fernsehkrimi, präsentiert mit Lavinia Wilson aber eine tolle Hauptdarstellerin.
Tödliche Lügen

Alle Jahre wieder schön

Berlin - Miss Sophies 90. Geburtstag, der lallende Butler James und der Tigerkopf: Den legendären Sketch "Dinner for One" zum Jahreswechsel sieht einer Umfrage zufolge regelmäßig gut jeder dritte Bundesbürger (37,5 Prozent) ab 14 Jahren.
Alle Jahre wieder schön

Jeder dritte Deutsche sieht "Dinner for One"

Berlin - Miss Sophies 90. Geburtstag, der lallende Butler James und der Tigerkopf: Der legendäre Sketch "Dinner for One" gehört für viele Deutsche zu Silvester wie das Feurwerk.
Jeder dritte Deutsche sieht "Dinner for One"

"Dinner for one" feiert 50. Jubiläum

Hamburg - "Dinner for one" ist fester Bestandteil des Silvester-Fernsehprogramms, und das schon seit Jahren. Jetzt feiert der berühmte Sketch sein 50. Jubiläum.
"Dinner for one" feiert 50. Jubiläum

Schweigers Geburtstags-Show floppt

München - Das hatten sich Til Schweiger und Sat.1 bestimmt anders vorgestellt. Die große Geburtstags-Party für den Schauspieler und Regisseur floppte am Freitagabend.
Schweigers Geburtstags-Show floppt

Einmal Google und zurück

Berlin - Zwei Hamelner Jungs gründen eine Firma und verkaufen sie zwei Jahre später für 114 Millionen Dollar an den US-Konzern Google. Doch ohne eigenes Unternehmen wollen sie nicht leben – und kaufen es kurzerhand wieder zurück.
Einmal Google und zurück

Wenige User ändern Verhalten nach NSA-Skandal

Berlin - Die Enthüllungen über ausufernde Internet-Überwachung beherrschen seit Monaten die Schlagzeilen. Doch bei aller Empörung nutzen die Menschen das Netz wie bisher, wie eine Umfrage zeigt.
Wenige User ändern Verhalten nach NSA-Skandal

"Tatort"-Kommissar schweigt über seine Rolle

Berlin - Der Schauspieler Fabian Hinrichs (39) knüpft als neuer „Tatort“-Kommissar in Franken an eine Familientradition an: Bruder, Vater und Großvater gingen zur Polizei.
"Tatort"-Kommissar schweigt über seine Rolle

Sex, Superman und Sklaverei

- Und der Oscar geht an ... Bis dieser Satz gesprochen wird, müssen wir uns bis zum 2. März gedulden. Bilanz können wir trotzdem schon ziehen: George Clooney, Lars von Trier, Fatih Akin: Das Kinojahr 2014 kann sich sehen lassen
Sex, Superman und Sklaverei

30C3 startet im Zeichen Snowdens

Hamburg - Tausende Computerexperten und Internetaktivisten treffen sich in Hamburg. Ein Thema beherrscht ihren Kongress: Wie reagiert die Szene auf Berichte über die allumfassende Überwachung durch Geheimdienste?
30C3 startet im Zeichen Snowdens

Marta Eggerth mit 101 Jahren gestorben

Wien - Die österreichisch-ungarische Sängerin und Operettendiva Marta Eggerth ist am Donnerstag im Alter von 101 Jahren in New York gestorben. Dies berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Freitag unter Berufung auf Familienkreise.
Marta Eggerth mit 101 Jahren gestorben