Drehstart für „Das Muli“

Berliner „Tatort“-Kommissare lösen ersten Fall

+
Foto: Die neuen Berliner „Tatort“-Hauptkommissare Nina Rubin (Meret Becker) und Robert Karow (Mark Waschke).

Berlin - Zum ersten Mal stehen die neuen Berliner Hauptkommissare Nina Rubin (Meret Becker) und Robert Karow (Mark Waschke) gemeinsam vor der Kamera. Am Dienstag (28. Oktober 2014) beginnen in der Hauptstadt die Dreharbeiten für den neuen Tatort des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) mit dem Titel „Das Muli“.

Der dreifache Grimme-Preisträger Stephan Wagner führt Regie nach einem Drehbuch von Stefan Kolditz, dessen Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ national und international erfolgreich war.Ihr erster Fall führt Nina Rubin und Robert Karow ins Milieu obdachloser Jugendlicher in Berlin. Die 13-jährige Jo (Emma Bading) irrt weinend durch die Stadt. Ihr älterer Bruder Ronny (Theo Trebs) lebt in einer Einrichtung für straffällige Jugendliche. Der panische Anruf seiner Schwester lässt Ronny keine Wahl. Obwohl er kurz vor der Entlassung steht, bricht er aus.

Sein erster Arbeitstag in der Mordkommission führt Robert Karow an einen blutigen Tatort. Von der Leiche fehlt jede Spur. Ein grauenvoller Ort in einer leeren Ferienwohnung, in der Karow seiner neuen Kollegin Nina Rubin begegnet. Mit ihrem Assistenten Mark (Tim Kalkhoff) und der jungen Hospitantin Anna (Carolyn Genzkow) beginnen Rubin und Karow zu ermitteln. Karow vermutet bald, dass es sich um einen Fall aus der Drogenszene handelt. Nina ist skeptisch, nicht zuletzt, weil ihrem Kollegen Karow ein fragwürdiger Ruf vorauseilt.

r.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare