1. WLZ
  2. Film, TV & Serien

„Arme Frau so vorzuführen“: Günther Jauch stellt bei WWM mit Bundesliga-Frage FC Bayern-Mitarbeiterin bloß

Erstellt:

Von: Alica Plate

Kommentare

Bei „Wer wird Millionär“ ging es am 28. März erneut heiß her. Eine FC Bayern-Mitarbeiterin stand ausgerechnet bei einer Fußballfrage mächtig auf dem Schlauch. Günther Jauch ließ es sich deshalb nicht nehmen, fies gegen die Kandidatin zu sticheln.

Köln - Die Fragen bei „Wer wird Millionär“ (hier alle News auf der Themenseite) hatten es auch am 28. März wieder in sich - wenn dann die Aufregung hinzukommt, gestaltet sich das Raten schon mal sehr schwer. Das bekam auch eine FC Bayern-Mitarbeiterin am eigenen Leib zu spüren. Doch dass sie ausgerechnet bei einer Fußballfrage auf dem Schlauch stand, ließ Günther Jauch (65) sowie etliche Zuschauer entsetzt zurück.

Wer wird Millionär? (WWM)19 Staffeln
SenderRTL
Erstausstrahlung3. September 1999
ModeratorGünther Jauch

Wer wird Millionär: 16.000 Euro Frage macht Kandidatin das Leben schwer

Einmal gegenüber von Günther Jauch. Platz nehmen und bei „Wer wird Millionär“ um die große Kohle zocken - ein Wunsch, den etliche Deutsche haben. Für Annabelle Glatt wurde dieser Traum bereits vergangene Woche Wirklichkeit. Am 28.03. hatte sie weiterhin die Chance, den Zuschauern zu zeigen, was in ihr steckt.

Doch ausgerechnet eine Fußballfrage machte ihr das Leben schwer. Nicht nur für etliche Zuschauer vor den heimischen Bildschirmen extrem unverständlich, sondern auch für Moderator Günther Jauch. Der lässt es sich daraufhin nicht nehmen, immer wieder fies nachzutreten.

Wer wird Millionär: Trotz Job beim FC Bayern konnte Annabelle Glatt eine Fußballfrage nicht beantworten
Wer wird Millionär: Trotz Job beim FC Bayern konnte Annabelle Glatt eine Fußballfrage nicht beantworten © RTL

FC Bayern-Mitarbeiterin bekommt bei Wer wird Millionär ihr Fett weg

Für 16.000 Euro wollte der „Wer wird Millionär“-Moderator von Annabelle Glatt wissen: „Welches Bundesland ist aktuell mit den meisten Vereinen in der Ersten Fußball-Bundesliga der Männer vertreten?“ Doch die Kandidatin hatte keinen blassen Schimmer. „Ich weiß nicht, ob ich weiter aufzählen soll und mich dann blamiere vor meinen Kollegen, oder ob ich kurz leise denke.“

Im Netz entfacht ihre Unwissenheit einen regelrechten Shitstorm. „Ich mache nie mehr Witze über dumme Spielerfrauen, wenn es so jemand in eine Führungsposition des FC Bayern schafft“, macht ein Twitter-User seinem Unverständnis Luft. „Peinlich des Todes“ fügt ein anderer hinzu, während ein dritter meint: „Also Nervosität hin oder her, als Fußball-Fan und Arbeiterin beim FC Bayern, sollte man die Frage schon beantworten können.“

„Arme Frau so vorzuführen“: Günther Jauch stellt bei WWM mit Bundesliga-Frage FC Bayern-Mitarbeiterin bloß

Und auch Günther Jauch ließ es sich nicht nehmen, gegen seine Kandidatin zu sticheln. „Sie sind das zweite Mal da, Sie wissen, wie es läuft, Sie haben eine Fußballfrage gestellt gekriegt, also jetzt, mit Aufregung können Sie nicht kommen“, schießt der 65-Jährige gegen die Kandidatin. Anschließend lässt er es sich nicht nehmen, auf ihren Job anzuspielen: „FC Bayern Strategie - Strategie ist, dass Schalke bald in Baden-Württemberg spielt, so in die Richtung könnte es gehen.“

Doch das schien nach dem Geschmack etlicher Zuschauer etwas zu viel des Guten gewesen zu sein. „Wie unsympathisch kann Günther Jauch eigentlich sein. Schöne Frau vorführen, weil sie ja das wissen müsste. Ekelhaft von oben herab“, kommentiert ein Zuschauer den Vorfall. „Bissl Gemein, die arme Frau so vorzuführen“, fügt ein anderer hinzu, während ein dritter meint: „Hatte eher den Eindruck, dass er sie nicht leiden konnte.“

Während etliche Zuschauer nicht verstehen können, dass Annabelle Glatt die Antwort nicht weiß, haben andere Mitleid
Während etliche Zuschauer nicht verstehen können, dass Annabelle Glatt die Antwort nicht weiß, haben andere Mitleid © Twitter

Kandidatin verrät bei „Wer wird Millionär“ süffige Details über Weihnachtsfeier beim FC Bayern

Doch trotz Sticheleien hatte Annabelle Glück im Unglück. Denn dank ihres Anrufjokers, der die Antwort bereits ohne Auswahlmöglichkeit wusste, sackte sie die 16.000 Euro ein. Anschließend war dann jedoch Schluss. Zuvor entlockte Günther Jauch seiner „Wer wird Millionär“-Kandidatin noch süffige Details über die Weihnachtsfeier beim FC Bayern. Verwendete Quellen: RTL/Wer wird Millionär/Folge 193 vom 28.03.22

Auch interessant

Kommentare