Live-Ticker aus dem Regenwald

Dschungelcamp 2018 im Ticker: Fliegt Tina York heute raus?

+
Tina York im Dschungelcamp 2018.

Dschungelcamp 2018 im Live-Ticker: Muss Tina York heute Abend das Dschungelcamp verlassen? Am Sonntag hatte sie die wenigsten Anrufe.

18.11 Uhr: Wie geht es weiter im Busch? Alle Informationen finden Sie in unserem Live-Ticker zu Tag 11 im Dschungelcamp 2018.

Dschungecamp 2018: Das geheime Hobby von Sonja Zietlow 

14:42 Uhr: Moderatorin Sonja Zietlow hat nun ihr geheimes Hobby verraten - mit dem keiner gerechnet hat. Hier gibt es dazu einen eigenen Artikel

12.55 Uhr: In der „Stunde danach“ bezeichnete Micaela schäfer das Dschungelcamp 2018 als „Kuschel-Camp“. Es fehle die sexuelle Spannung, sagt sie. Außerdem wirkten die Kandidaten alle etwas unmotiviert. Ob sich das noch ändert?

10.25 Uhr: In der „Stunde danach“ spekulierten die ehemaligen Dschungelcamp-Kandidaten Micaela Schäfer und „Malle-Jens“, dass Ansgar Brinkmann seine Entscheidung, das Camp zu verlassen, „direkt“ bereut habe. Es sei eine Kurzschlussentscheidung gewesen. Brinkmann hatte vorher angekündigt, dass er gehe, „wenn die mir nochmal mit ‘nem Regelverstoß kommen“. Das ist dann geschehen - und der Ex-Fußballprofi konnte nicht mehr aus, ohne sein Wort zu brechen. In einem Interview mit Bild Plus betont der 48-Jährige aber, dass er das auf keinen Fall bereue -“Ich bereue das nicht. Ich habe im Dschungel gesagt, wenn man mich wegen eines Regelverstoßes wieder bestraft, gehe ich direkt. Und ich stehe immer hundert Prozent zu meinem Wort. Mich haben im Dschungel diese ständigen Verbote und Abmahnungen gestört, das stand mir bis zum Hals. Es war eine Verkettung von Dingen, die mich dann zu meiner Entscheidung bewogen hat, das Camp zu verlassen“, sagte er gegenüber dem Nachrichtenportal. Außerdem kamen neue Informationen ans Licht - schuld an Ansgar Brinkmanns Ausstieg sei außerdem eine „aggressive“ Frau am Dschungeltelefon gewesen.

8.13 Uhr: Noch immer ist der gestrige Tag im Camp nicht ganz verdaut. Der weisse Brasilianer Ansgar Brinkmann hat den australischen Dschungel freiwillig verlassen und die „magischen“ Worte „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gesprochen. Und das alles wegen seinem Longboard. Wir reiben uns noch immer verwundert die Augen, doch damit sind wir nicht alleine. Ein Blick auf Twitter verrät, dass wohl die meisten Zuschauer nicht mit einem derart bockingen Auftritt von Ansgar gerechnet hätten. Dementsprechend gab es nach seinem Zicken-Abgang im Netz viel Spott für den 48-Jährigen. Wir haben für Sie die besten und lustigsten Tweets zusammengestellt. Gleich zu Beginn einer unserer Favoriten: 

Userin Jenny kann den Grund auch nicht so recht nachvollziehen. 

Hat Ansgar einfach überreagiert und bereut seine Aktion bereits? 

Bastelt der Ex-Dribbel-König etwa an seinem Comeback? 

Andere User gehen mit Ansgar da schon härter ins Gericht. 

In besonderer Erinnerung bleibt auch seine Ansage, als Giuliana Farfalla das Camp freiwillig verlassen hatte. Ein Nutzer kann sich ganz genau erinnern. 

Nochmal: Und das alles wegen einem Longboard. Wir können es immer noch nicht fassen. 

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Sonntag

23.34 Uhr: Hiermit beenden wir für Sonntag den Dschungelcamp-Ticker. Am Montagmorgen geht es weiter.

23.33 Uhr: Tina York hat die wenigsten Anrufe bekommen und freut sich auf den Auszug. Nur: Erst am Montag verlässt wieder ein Kandidat das Dschungelcamp 2018!

23.20 Uhr: Ansgar Brinkmann verlässt das Dschungelcamp 2018, weil er sich von den Produzenten schikaniert fühlt. Weil er sein Mirko nicht trug und das ein Regelverstoß war, soll Ansgar einen Luxus-Artikel abgeben. Da geht er lieber raus! „Wenn ich deswegen Ärger bekomme, packe ich direkt. Ich werde ungern verarscht und das ist Verarsche. Und es reicht mir. Ich gehe nach Hause gleich.“ Wie er betont, habe er sich auch als Fußballprofi nichts vorschreiben lassen. „Wer meine Historie kennt weiß, dass ich ein Freigeist bin. 39 Trainer wollten mir sagen, was ich auf dem Platz tun soll. Ich habe gemacht, was ich will. Die Regie ist mein 40. Trainer. Glaubt ihr, dass ich das änder’? Was ist bitte los mit euch.“ 

23.17 Uhr: Tatjana Gsell möchte aus dem Dschungelcamp 2018 rausgewählt werden. Tina York hat auch keinen Bock mehr.

23.16 Uhr: Tina York hat übrigens verpennt, als Ansgar Brinkmann seinen Auszug verkündete. 

Dschungelcamp 2018: Darum zieht Ansgar Brinkmann aus

23.15 Uhr: Ansgar Brinkmann lässt sich keine Regeln vorschreiben: „39 Trainer haben versucht mir zu sagen was ich zu tun habe. 39 mal hab ich gemacht was ich wollte.“

23.15 Uhr: Ansgar zu den Produzenten: „Mit Abmanhnungen konnte ich in 20 Jahren Fußballprofi mein Haus tapezieren. Die waren mir auch alle egal.“

23.13 Uhr: Ansgar sagt: "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Das ist das Ende für ihn beim Dschungelcamp 2018. 

23.12 Uhr: Das war eine Strafe zu viel für Ansgar! "Jetzt ist der Kuchen gegessen", sagt er den Produzenten. Er fühlt sich schikaniert und kündigt seinen Auszug an.

23.10 Uhr: Ansgar muss einen Luxus-Artikel abgeben, weil er das Mikro abgenommen hat. Seine Reaktion: „So, ich geh‘ nach Hause.“

23.09 Uhr: „So, jetzt mach‘ ich mal ‘ne Ansage“, sagt Ansgar Brinkmann. „Ich lass‘ mich ungern verarschen. Und das ist ‘ne Verarsche!“

23.08 Uhr: Die Kandidaten beantworten die Frage bei der Schatzsuche richtig, Und was ist in der Kiste? Eine Prise Salz. Da ist die Enttäuschung groß! 

23.05 Uhr: Natascha Ochsenknecht und David Friedrich müssen auf Schatzsuche.

22.58 Uhr: Im Dschungelcamp gibt es wieder Kippen. Daniele Negroni kann sein Glück kaum in Worte fassen! „Oh, wow, mein ganzer Kopf dreht sich“, sagt er nach den ersten Zügen am Glimmstengel. Aber wenigstens ein paar gute Vorsätze sind geblieben. David meint: „Eigentlich hätte ich ab jetzt aufhören können. Aber wenn man es hinkriegt, in Zukunft auf fünf Zigaretten am Tag zu reduzieren…“

22.54 Uhr: Tina York kriegt noch einen Tag im Dschungelcamp geschenkt. Weil Ansgar Brinkmann auszieht, wird heute kein Kandidat rausgewählt.

22.53 Uhr: Übrigens, David Friedrich: Das macht Deine Bachelorette-Ex Jessica Paszka, während Du Dich im Dschungelcamp 2018 plagst.

22.41 Uhr: David holt NULL STERNE! David meint: „Da denkt man sich auch: wie verkaufe ich es den anderen, dass es sich nicht blöd anhört?“ Er hat sich aber auch gut geschlagen! Bei der letzten Box flutscht ihm der Schraubenschlüssel aus den nassen Händen und fällt ins Wasser. Die Zeit ist um! 

22.33 Uhr: Sonja Zietlow bittet David Friedrich, in der Dschungelprüfung das Hemd auszuziehen. Den Frauen wird‘s gefallen. 

David muss in einen großen Wassertank steigen, der verschlossen wird, und sich auf Kommando mit Wasser füllt. Er muss mit einem Schraubenschlüssel Boxen öffnen, Sterne suchen, und sich am Ende selbst befreien. Dabei erwarten ihn natürlich wieder einige Tiere.

22.23 Uhr: Tatsächlich: RTL gibt den Dschungelcamp-Kandidaten die Zigaretten zurück. Danieles Bettelei hat offenbar geholfen.

Dschungelcamp 2018: Daniele bettelt um Zigaretten

22.21 Uhr: Daniele Negroni bettelt im Dschungeltelefon um Zigaretten: „Jetzt haben wir uns doch seit drei Tagen an alles gehalten. Ist es nicht möglich, dass man uns die Zigaretten zurückgibt. Es gibt gerade nichts, was ich mir sehnlicher wünsche, als mich irgendwo hin zu setzen und eine zu rauchen. Da bitte ich die Produktion ganz herzallerliebst. Es müssen ja nicht fünf sein. Auch drei für alle.“

22.17 Uhr: Tina York könnte es im Dschungelcamp 2018 gehen wie seinerzeit Ingrid van Bergen. Die Zuschauer wählen sie weiter und weiter. Und plötzlich ist sie Dschungelkönigin. Sie kommt nämlich unglaublich sympathisch rüber. Kann sie die ganzen „Hitparaden“-Fans von früher mobilisieren, für sie anzurufen?

22.12 Uhr: Heute soll kein Kandidat rausfliegen. Aber: Die Anrufe zählen schon für morgen.

22.11 Uhr: „Es reicht mir mit Regeln!“ sagt Ansgar Brinkmann im Dschungelcamp 2018. 

21.33 Uhr: Vor ein paar Tagen hatte Ansgar Brinkmann noch eine große Klappe. Als Giuliana Farfalla das Dschungelcamp 2018 freiwillig verließ, sagte er: „Aufgeben ist ein bisschen wie Sterben. Und wer will schon sterben?“

Dschungelcamp 2018: Ansgar Brinkmann ist in der Nacht abgehauen

21.25 Uhr: Ansgar Brinkmann hat in der Nacht (australischer Zeit) das Dschungelcamp 2018 verlassen. Der RTL-Dschungelreporter berichtet: „Es ist mitten in der Nacht hier in Australien und gerade bekommen wir ins Hotel Versace die Info: Ansgar Brinkmann hat den berühmten Satz gesagt. Wir sind alle ziemlich überrascht und schockiert, denn der Ex-Fußballer ist ja schon wegen seiner Dünnhäutigkeit aufgefallen. Aber dass er jetzt wirklich den Schritt macht und das Camp verlassen will, damit hätte keiner gerechnet.“ 

21.09 Uhr: Heute Abend erfahren wir endlich, warum Ansgar Brinkmann das Dschungelcamp 2018 verlassen hat. Nebenbei steht aber wieder eine Dschungelprüfung an. Wie RTL bereits bekanntgegeben hat, muss David Friedrich heute in die Prüfung "Einmal volltanken, bitte!". Dabei muss er in einer XXL-Dusche in einen Schacht steigen, der mit Wasser gefüllt wird. Seine Aufgabe besteht darin, mit einem Schraubenschlüssel Boxen zu öffnen, Sterne zu suchen, und sich am Ende selbst zu befreien. Natürlich leisten ihm dabei jede Menge Tiere Gesellschaft.

19.23 Uhr: Dass gleich zwei Kandidaten in einer Staffel freiwillig das Dschungelcamp verlassen, gab es bislang nur einmal. In der zweiten Staffel, die im Herbst 2004 ausgestrahlt wurde, sagten Harry Wijnvoord und Dolly Buster den entscheidenden Satz: „ Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Dolly Buster ging damals schon nach zwei Tagen, Harry Wijnvoord schmiss nach elf Tagen hin.

Dschungelcamp 2018: Das sagt Thorsten Legat zum Auszug von Ansgar Brinkmann

17.42 Uhr: Nun hat sich auch Thorsten Legat zum freiwilligen Auszug von Ansgar Brinkmann aus dem Dschungelcamp 2018 geäußert. In einem Facebook-Posting zeigt er sich ziemlich fassungslos. Legat schreibt: „"Hilfeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee... Ich fall‘ vom Glauben ab. Das gibt es doch gar nicht. Ich hätte meinen Allerwertesten gesetzt, dass alles passiert im Dschungel. Und nun das. Ansgar Brinkmann ruft den legendären Satz "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Ich dachte er kommt aus dem Hochleistungssport und weiß, dass man kämpfen muss. Nun ja. Jetzt wissen wir, dass ER kein Thorsten Legat ist."

17.30 Uhr: Ansgar Brinkmann hat es gerade einmal zehn Tage im Dschungelcamp 2018 ausgehalten. Dann verließ er das Camp freiwillig. Ein Twitter-User meint: Als Fußball-Profi hat es ihn ja auch nie lange bei einem Verein gehalten. Insofern passt sein früher Auszug ganz gut in seinen Lebenslauf.

Dschungelcamp 2018: Ansgar Brinkmann war bislang eine Enttäuschung

16.35 Uhr: Viele Dschungelcamp-Fans hatten schon gehofft, dass Ansgar Brinkmann ein ähnlich offensiver Kandidat wird wie vor zwei Jahren sein Kicker-Kollege Torsten Legat. Der sorgte mit seinen „Kasalla“-Rufen für Furore und legte sich täglich mit Helena Fürst an. Und Ansgar? Von dem kam im Dschungelcamp 2018 bislang nicht allzu viel. Gut, einmal stauchte er Daniele Negroni zusammen, aber das war es dann auch schon. Ansonsten blieb er ziemlich ruhig und unauffällig. Die Welt schreibt über ihn:  „Brinkmann ist so handzahm wie ein magenkranker Koala in der Notfallaufnahmestation von Brisbane.“

Dabei hatte alles so gut angefangen. Vor dem Start wünschte er sich Sex mit Dschungelcamp-Kollegin Kattia Vides. Aber nach dem Einzug? Kam nicht mehr viel. So meint auch die Welt, dass sein Auftreten im Camp eine ziemliche Enttäuschung war: „Bei Thorsten Legat (‘Frauen, ey. Kannste alle in den Wind schicken. Nichts können die. Gar nichts‘) wussten wir, dass wir wirklich das „Dschungelcamp“ vor Augen hatten. Bei Ansgar Brinkmann aber mutete es an, als sei er einem Rosamunde-Pilcher-Streifen im ZDF entsprungen. Da können wir also auch gleich umschalten.“

16.21 Uhr: Noch hält RTL sich bedeckt, warum Angar Brinkmann das Dschungelcamp 2018 verlassen hat. Logo, so schalten bei der heutigen Folge mehr Zuschauer ein, die den Grund erfahren möchten. Möglicherweise hatte er einfach keine Lust mehr. In den vergangenen Tagen fiel er in der Sendung auch nicht besonders auf.

Inga Kusiek, die Ex-Freundin und Begleiterin von Ansgar Brinkmann, hätte nicht mit einem freiwilligen Auszu gerechnet. Sie sagte der Bild-Zeitung: „Ich bin total überrascht. Das hätte ich von Ansgar jetzt nicht erwartet."

Wir werden also erst in der heutigen Dschungelcamp-Folge erfahren, warum Ansgar Brinkmann das Handtuch geworfen hat. Die Sendung wird heute Abend ab 22.10 Uhr ausgestrahlt.

Dschungelcamp 2018: Ansgar Brinkmann verlässt das Camp

14.53 Uhr: Ansgar Brinkmann sagte am Sonntag den Satz „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ - und ist damit der zweite Promi nach Giuliana Farfalla, der das Camp freiwillig verlässt. Warum er sich dafür entschied, erfahren wir in der Dschungelcamp-Folge am Sonntagabend.

11.18 Uhr: Am neunten Dschungeltag gab es rückblickend eigentlich zwei dicke Aufreger: Zum einen musste keiner der Kandidaten das Camp verlassen, zum anderen sorgten Tatjana Gsells intimen Geständnisse für Aufsehen. Dabei plauderte die 46-Jährige sehr detailliert aus dem Nähkästchen über ihre vergangenen Liebhaber, Sexsucht und Alkohol. Wer es am Samstagabend verpasst hat, kann es hier nochmal nachlesen.    

0.10 Uhr: Und damit verabschieden wir uns in eine weitere Nacht. Schlaft‘s gut und bis morgen!

0.05 Uhr: Hier gibt es noch unsere Zusammenfassung vom neunten Dschungeltag. Viel Spaß beim Lesen!

0.03 Uhr: Immerhin verraten Sonja und Daniel, dass Tatjana die wenigsten Anrufe bekommen hat. Die Gsell freut sich schon - aber nur kurz, dann wird sie aufgeklärt. Auf den Plätzen zwei und drei von hinten landen Tina und Kattia.

23.57 Uhr: Weil Giuliana das Camp freiwillig verlassen hat, fliegt heute kein Camper raus. Pfuiiiii! Buuuuh! Och menno!

23.52 Uhr: Die Entscheidung naht: Wer fliegt als vierter Star aus dem Camp?

23.44 Uhr: Natascha spricht über die Namen ihrer Jungs. Wilson Gonzalez wurde nach dem Sänger Wilson Pickett benannt und wegen der Geschwindigkeit der Geburt (“Den habe ich nur so herausgeschossen“). Bei Jimi Blue war Jimmy Hendrix Namenspate, außerdem ging es um die Gesichtsfarbe bei der Geburt - Stichwort: Nabelschnur um den Hals. Natascha findet: „Es ist doch cool, als Künstler so einen Namen zu tragen.“ Manche sagen so, manche so...

Dschungelcamp 2018: Davids besondere Undercover-Mission

23.38 Uhr: Im zweiten Teil ihrer Mission müssen David und Daniele Teamchef Matthias so sehr zur Weißglut treiben, dass dieser sich im Dschungeltelefon beschwert. Wer würde nicht gerne mit ihnen tauschen? Das funktioniert natürlich fix. Matthias explodiert in 3, 2, 1 ... Boooooom! Gebracht hat es am Ende wenig, denn die Camper beantworten die Frage in der Truhe einmal mehr falsch. Aber hej: Man muss seinen Ruf eben verteidigen - auch wenn es ein schlechter ist.

David auf geheimer Mission: Der Camp-Schönling imitiert Kattia.

23.27 Uhr: David auf Undercover-Mission im Camp. Er muss drei Mitcamper in Wort und Bild imitieren. Und wen sucht er sich aus? Natascha, Kattia und Jenny. Wir hätten ihn ja lieber als Tina-, Matthias- und Tatjana-Double gesehen und gehört. Aber das Dschungelcamp ist eben kein Wunschkonzert.

23.21 Uhr: Kattia stellt fest, dass Jenny auf den Typ „Bad Boy“ steht. Und die verrät, dass ein Freund nach drei Tagen Beziehung ihren Namen auf seinen Hals tätowieren ließ. Das muss(te) echte Liebe (gewesen) sein!

23.10 Uhr: Fünf Sterne haben die beiden erraten und -spielt. Da kann man mal klatschen!

23.01 Uhr: Was sich auf jeden Fall feststellen lässt: Zielwasser hat Ansgar offenbar nicht getrunken. Vielleicht sollte er die Bälle per Volleyschuss in den Trichter befördern.

Ex-Fußballprofi auf dem Zahnrad: Ansgar Brinkmann gibt in der Prüfung alles.

22.45 Uhr: Das Prüfungs-Duo muss in die Dschungelfabrik. Während sie in einer Zentrifuge (Daniele) respektive auf einem Zahnrad (Ansgar) festgeschnallt werden, müssen sie Fragen beantworten und einen Ball in einen Trichter befördern. Für jede Antwort haben sie eine Minute Zeit - bis zum Ablauf der Uhr muss der Ball draußen bei Sonja und Daniel eingetroffen sein.

22.38 Uhr: Daniele sagt: „Jeder weiß, dass mein Körper brennt.“ Besser hätten wir es auch nicht ausdrücken können. Er darf sich seinen Mitkämpfer für die Prüfung aussuchen und natürlich zieht er Ansgar gegenüber Jenny vor: „Wir beide sind Straße.“ Jetzt sind sie beide erstmal Prüfung - aber so was von, ey!

22.34 Uhr: Für Tina ist das Dschungelcamp „eine einzige Qual hier“. Für uns auch, Frau York, für uns auch...

22.32 Uhr: Sydney sagt im Dschungeltelefon echt in die Kamera: „Ich danke dir und auch meinen ganze Fans.“ Ob sich die Kamera da so direkt angesprochen fühlt? Und er macht sich Sorgen um Tina - echt jetzt?

22.20 Uhr: Matthias meint angesichts der Lautstärke in der Nacht: „Man denkt, man lebt neben der Autobahn.“ Dabei ist er doch der einzige, der Vollgas gibt und durchdreht...

Tuscheln der Grand Dames im Camp: Tatjana Gsell (l.) beichtet Natascha Ochsenknecht ihr verfahrenes Liebesleben.

22.15 Uhr: Here we go! heute packt also Tatjana gegenüber Natascha aus. Und Ansgar und Daniele wird in der Dschungelprüfung schwindelig. Aktuell regnet es in Down Under.

22.01 Uhr: In der heutigen Prüfung sind zwei starke Männer gefragt. Wie viele Sterne werden Ansgar und Daniele ergattern? Wir werden es erfahren.

Dschungelcamp: Natascha und Matthias sind die Favoriten von Dr. Bob

21.44 Uhr: Die Bild hat Dr. Bob nach seinen Einschätzungen der Kandidaten gefragt. Der Arzt, dem die Promis vertrauen, sollte die Siegchancen der verblieben Camper einschätzen. Seine Topfavoriten: Natascha und Matthias mit vier von fünf möglichen Sternen. Direkt dahinter landet Ansgar mit drei Sternen. Die Ochsenknecht vergleicht er mit Dschungel-Queen Brigitte Nielsen: „Sie ist der gleiche Typ: sehr stark, solide und positiv.“ Über Mr. Mangiapane sagt Dr. Bob: „Er ist ein lustiger Vogel und gesunder Sportler. Er ist ängstlich, versucht aber, das zu überspielen.“ Und Ansgar überzeugt ihn in mehrerer Hinsicht: „Ansgar ist eine starke Persönlichkeit und sehr gesund. Er nimmt den Dschungel ernst. Er konnte noch nicht beweisen, wie zäh er ist, aber das will er unbedingt.“

21.15 Uhr: In der gestrigen Folge hat Natascha ja im Schnelldurchlauf über ihre Beziehung mit Uwe Ochsenknecht geplaudert. Wir haben die längere Version in einem Artikel zusammengefasst: quasi eine Lektüre, um die Zeit bis zum Sendungsbeginn zu überbrücken.

21.04 Uhr: Vorbereitung ist echt alles.

20.02 Uhr: Die Freitag-Folge aus Australien war die erfolgreichste Sendung des Tages, wie RTL mitteilt. Demnach schalteten im Schnitt 4,23 Millionen Zuschauer aus der Zielgruppe zwischen 14 und 59 Jahren ein. Der Marktanteil lag damit bei 31,9 Prozent. In der Spitze schauten sogar 6,07 Millionen Fans zu.

18.55 Uhr: Sandra freut sich auf das schnelle Wiedersehen mit Sydney, wie sie bei RTL plus verrät: „Wie geil. Er wollte echt gehen. Wir haben ihn immer wieder überredet zu bleiben. Ich hätte gar nicht gewusst, was ich ohne ihn hätte anfangen sollen. Zum Glück bin ich vor ihm gegangen.“ Das klingt nach Gaudi im Hotel!

18.38 Uhr: Thorsten Legat hat ordentlich ausgeteilt gegen die Dschungelcamper. In „Die Stunde danach“ wettert der Kandidat aus dem Jahr 2016: „Einige Kandidaten kannst du ja echt in der Pfeife rauchen. Wer eine Profilneurose hat, ist der Matthias. Der will Aufmerksamkeit haben und weiß genau, dass er die anderen in den Arsch treten muss. Aber er schießt auch mal ein Eigentor.“ Ansgar sieht er kritisch -  besonders dessen Rolle bei der Schatzsuche mit Natascha, als der Ex-Fußballer kurz vor der Aufgabe stand: „Als Sportlicher muss man durch eine Eisdecke oder eine Stahlwand gehen.“

18.21 Uhr: Der für seine Bettgeschichten mit Promi-Sternchen bekannte Porno-Klaus hat im Dschungeltalk der Bild über ein Techtelmechtel mit Tatjana Gsell ausgepackt. „Das war auf der Toilette, im Zimmer von Michael Ammer“, verrät der Charmeur über seinen Einsatz auf einer Aftershow-Party: „Für mich war es für die Vita und ich finde sie heute attraktiver als damals. Eigentlich mag ich lieber natürlich, aber bei ihr gefällt es mir jetzt besser.“

Heftige Schmerzen: Daniele Negroni krümmt sich nach der Verbrühung im Dschungeltelefon.

Dschungelcamp 2018: RTL hat die Essensrationen der Camper aufgelistet

17.45 Uhr: RTL hat einmal aufgelistet, welche Belohnung in Form von Essensrationen die Camper für die verschiedenen Dschungelprüfungen bekommen haben.

Tag 1 (acht Sterne): ein Bund Amaranth, ein Bund Knoblauch-Schnittlauch, eine lila Süßkartoffel, vier Kräuterseitlinge und ein Känguruschwanz

Tag 2 und 3 (keine Sterne): keine besonderen Leckereien

Tag 4 (fünf Sterne): ein Bund brasilianischen Spinat, eine Zucchini, drei Spitzpaprika, drei Sternfrüchte, blaue Trauben und eine Jung-Taube

Tag 5 (sechs Sterne): ein Bund Karkalla, drei gelbe Auberginen, Silberohr, Algen und zwei Krokodilfüße

Tag 6 (sechs Sterne): Patisson-Kürbis, zwei Maiskolben, ein Bund Saltbush, eine Feige und ein Opossum

Tag 7 (fünf Sterne): fünf Karotten, fünf Okraschoten, zwei Kaktusblätter und zwei chinesische Seidenhühne

Tag 8 (zehn Sterne): sieben Mini-Paprika, zwei Chayoten, blaue Kongo-Kartoffeln, ein Bund Sesamblätter, vier Breiäpfel, sechs Achachas und einen Hasen

16.42 Uhr: Die Camper leiden schon an Halluzinationen. Anders ist wohl nicht zu erklären, was Natascha über einen gemeinsamen Besuch am Tümpel mit Tina verrät. „Tina und ich haben gerade unten am Wasser Kaffeeklatsch gemacht, Wir haben ein nettes, süßes, kleines Café entdeckt. Ich habe einen Cappuccino genommen und wir haben einen Cheesecake gegessen“, fabuliert die Ochsenknecht am Lagerfeuer im Gespräch mit David. Dessen Antwort: „Und ihr habt mir keinen Cappuccino mitgebracht?“ Doch Natascha warf schlagkräftig ein: „Nee, den gab es nicht take away.“

11.02 Uhr: Es geht wieder aufwärts mit dem RTL-Dschungelcamp. Die Sendung „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ konnte seine Quote wieder etwas steigern. Am Freitagabend verfolgten 5,60 Millionen den Abgang des US-Sängers Sydney Youngblood. Das bedeutete für den Kölner Privatsender ab 22.15 Uhr einen Marktanteil von 23,5 Prozent und einen leichten Zuwachs im Vergleich zum Donnerstag.

08.45 Uhr: Einen Moment nicht aufgepasst und schon war es passiert! Beim Umfüllen des abgekochten Wassers in den Wassersack hat sich Daniele Negroni in der gestrigen Dschungelcamp-Folge einen Teil des kochend heißen Wassers über den Bauch gekippt. „Es brennt wie Sch***e“, schrie der 22-Jährige durchs Camp und verfiel in Panik.

Sofort lief er ins Dschungeltelefon, wo er um Hilfe bat: „Oh F*ck! Wir haben nichts zum Kühlen.“ In Tränen aufgelöst rannte Daniele anschließend zum Weiher und versuchte seine Schmerzen durch das kalte Wasser zu lindern. Nach einigen Minuten wurde es scheinbar besser. Daniele beruhigte sich und ging zurück ins Dschungeltelefon. Dort wurde seine Brandwunde umfassend von einem Arzt versorgt. Dr. Bob gab kurz darauf Entwarnung.

Daniele Negroni muss im Dschungelcamp einiges mitmachen. Nicht nur die verbrühte Stelle auf seinem Oberkörper macht dem Sänger zu schaffen. Seit einigen Tagen muss er auch ohne Zigaretten auskommen. Diese wurden den Campern nach einem Regelbruch gestrichen. Danieles Stimmung verschlechterte sich dadurch von Tag zu Tag.

Eine Person ist dennoch stolz auf ihn: Ex-Freundin Julia Marschner. Im TV-Interview sprach die 18-Jährige über ein mögliches Liebes-Comeback.

Dschungelcamp 2018: Sydney Youngblood ist raus

0.30 Uhr: Damit verabschieden wir uns bis morgen - da ist auch wieder ein Dschungeltag.

0.14 Uhr: Hier haben wir die Geschehnisse des Tages zusammengefasst.

0.04 Uhr: Zittern müssen Sydney und Tatjana. Beide wollen ja bekanntlich raus. Der „Glückliche“ ist Sydney. Das bedeutet: Keine Drohungen mehr nach dem Motto: „Ich gehe.“ Jetzt ist es wahr geworden.

23.52 Uhr: Gleich gilt es: Wer muss heute das Camp verlassen? Und wir fragen uns: Schaut ihr noch oder telefoniert ihr schon?

23.44 Uhr: Also Humor hat er, der Signore Mangiapane. Er spricht sich selbst eine „Büffelhüfte“ zu. Das ist dann für ihn auch der Hauptgrund, warum die Schatzsuche „scheiße“ endet. Die versiffte Hose gibt es von RTL gratis zurück - ungewaschen, versteht sich.

Voller Einsatz: Matthias Mangiapane suhlt sich im Schweinedreck.

23.43 Uhr: Matthias entledigt sich seiner Hose. Uns bleibt aber auch nichts erspart ...

23.39 Uhr: Kattia muss Schwerstarbeit verrichten - erst in der Dschungelprüfung und dann bei der Schatzsuche MIT Matthias. Für beide heißt es: Von einem Schweinestall in den nächsten.

23.27 Uhr: Natascha spricht über ihre Ehe mit Uwe Ochsenknecht. Am ersten Tag gab‘s einen Abschiedskuss, zwei Wochen später sind sie zusammengezogen, nach sechs Wochen war auch schon Nachwuchs im Anflug. O-Ton der Camperin: „Morgens habe ich die Pille weggeknallt, und abends war ich schwanger.“ Das ging ja fix!

23.24 Uhr: Matthias nach dem Motto „wenn Blicke töten könnten“ - nicht jeder freut sich über die erfolgreiche Prüfung.

Heftige Schmerzen: Daniele Negroni krümmt sich nach der Verbrühung im Dschungeltelefon.

23.19 Uhr: Daniele hat sich am heißen Wasser verbrannt. Er schluchzt und braucht die Hilfe von Dr. Bob. Das sieht echt heftig aus. Drama im Dschungel! Letztlich kühlt sich der DSDS-Kandidat im Tümpel ab. Oder wie man auch sagen kann:

23.17 Uhr: Chapeau, Daniele! Er schimpft auf RTL, ohne dass der Sender auch nur ein Wort überpiepen muss.

23.13 Uhr: Starke Leistung! Sie haben tatsächlich alle zehn Sterne erspielt. Denn bei „Creek der Sterne“ galt ja „alles oder nichts“. Wie würde Meister Yoda jetzt sagen? „Bravourös gekämpft ihr habt. Die Macht mit euch war.“

23.04 Uhr: Die Kandidaten müssen sich auf jeweils einem Stern hinlümmeln. Wäre also wohl die perfekte Prüfung für Tina gewesen. Allerdings wird das Quartett mit ordentlich Wasser überschüttet - alles andere als einschläfernd also.

Zehn Sterne für das Quartett: Die Prüflinge bestehen den „Creek der Sterne“.

23.01 Uhr: Das Quartett im „Creek der Sterne“ sich beweisen muss. Wir ihnen alle Daumen drücken.

22.48 Uhr: Vier Kandidaten müssen zur Prüfung. David (acht Stimmen), Kattia (fünf); Jenny (drei) und Ansgar (zwei). Wir erinnern uns: Es wird „nass, glitschig und ziemlich laut“.

22.44 Uhr: Tatjana hofft also weiter darauf, möglichst schnell ausziehen zu dürfen. Wetten, dass sie mit der Masche nur weitere Anrufe generiert?

22.41 Uhr: Matthias‘ Feststellung „Hier liegt überall Gelump rum“ können wir teilen. Vor allem in den Betten!

22.38 Uhr: Okay, we get it. Sandra war für Sydney wie „meine Partnerin“. Das erklärt natürlich seinen Gefühlsausbruch (siehe 22.24 Uhr). 

22.36 Uhr: Jenny bestimmt Tina zur neuen Teamchefin. Genau unser Humor!!!

22.34 Uhr: Und hier der perfekte Kommentar zur Kippenkrise.

22.33 Uhr: „Kein Geld mehr...?“ Daniele lechzt dermaßen nach einer Zigarette, dass er die Leute vom RTL direkt produziert. Oder wie heißt das nochmal?

22.30 Uhr: Heute haben es Sonja und Daniel aber auf Jenny abgesehen. Wenn die wüsste, was sie mit ihrer Heulerei im Dschungeltelefon angerichtet hat ...

Dschungelcamp 2018: Sydney will gehen - bleibt aber

22.24 Uhr: BREEEEEEEAKING! Sydney kündigt an: „Ich gehe.“ Aber irgendwie kommt es uns so vor, als hätten wir das schonmal irgendwo gehört. Wir entstauben mal schnell unser Archiv und stellen fest: Alte Platten immer wieder auflegen kann Mister Youngblood gut. 

22.20 Uhr: Jenny fühlt sich wie „in ner Klapse“. Bitte? Ganz so strange geht es da sicher nicht zu.

22.17 Uhr: Daniele fühlt sich wegen der nach wie vor von RTL verhängten Zigarettenpause „für dumm verkauft“. Aber der Ex-DSDS-Kandidat hat ja noch ganz andere Probleme, wie uns der Sendungs-Teaser bereits wissen lässt. Dass Sydney uns sogar „meinen schwarzen Arsch“ für neue Zigaretten zeigen würde, lassen wir mal lieber unkommentiert.

22.11 Uhr: Und was sagt euer Orakel?

22.04 Uhr: Kattia stellt seinen ihren sehr flachen Bauch zur Schau und sorgt damit für Staunen bei den Mitcampern. „Andere Frauen lassen sich für so eine Taille ja alles abschnüren“, sagt etwa David. Und Tina meint dazu: „Oder Rippen rausschneiden lassen.“

21.33 Uhr: Wahre Worte...

20.44 Uhr: Die beiden Moderatoren Sonja und Daniel haben verraten, wem sie gute Chancen auf den Titel als Dschungelkönig(in) geben. „Tina York und Jenny Frankhauser - noch nicht zu früh von der Liste nehmen“, sagt Daniel. Sonja fügt hinzu: „Ich glaub ja eigentlich, dass der Ansgar noch richtig aufdrehen wird.“ Und wer sind aktuell die Favoriten der beiden? Für die Dschungel-Amazone ist Tina York „der Favorit des Herzens“. Daniel lobt dagegen Herrn Brinkmann: „Ansgar finde ich sehr unterhaltsam, weil er auch seine positive Art hat. Er hat mich positiv überrascht.“

19.50 Uhr: Jenny kotzt sich im Dschungeltelefon aus, weil sie das Gefühl hat, als Teamchefin für alles verantwortlich gemacht zu werden. Ein paar Auszüge aus ihrer Wutrede: „Ich habe das Gefühl, dass ich hier im Zielfeuer stehe und alle ruhig auf die schwache Jenny drauf(hauen). Ich glaube auch, dass hier viele böse Zungen hinter mir sind. Ich weiß langsam gar nicht mehr, wem ich noch trauen kann, wem ich das Lächeln noch abkaufen kann.“

19.37 Uhr: Einen kleinen Appetizer für die Prüfung gewährt RTL auch bereits. Diese wird nach Senderangaben „nass, glitschig und wieder einmal ziemlich laut“. Erstmals dürfen ja die Kandidaten bestimmen, wer sich beweisen muss. Gut für Matthias und wohl auch die Mägen der Camper.

Dschungelcamp 2018: Giuliana wollte „Dschungelkrone an mich reißen“

19.23 Uhr: Giuliana spricht bei RTL noch einmal über ihren freiwilligen Auszug und die Vorwürfe, das sei geplant gewesen: „Das ist total absurd. Mein Ziel war es, die Dschungelkrone an mich zu reißen. Aber letztlich habe ich gemerkt, dass ich doch nicht so stark bin, wie ich meinte zu sein.“ Das hätte mit ihrer Vergangenheit zu tun - was ihr im Camp klar geworden sei. Nun freue sie sich nicht nur auf Burger im Hotel: „Ich esse alles, was fettig ist und gut schmeckt.“

18.40 Uhr: Die Kollegen von hna.de* haben ein Video erstellt nach dem Motto „Was IBES-Fans niemals sagen würden“. Thema: Der Promistatus der Camper, Jennys Online-Shop, Dr. Bob, Ober-Versteher Ansgar und Sarahs Moderations-Partner Daniel.

17.50 Uhr: Und hier ein Tweet aus der Kategorie „Wenn IBES dein Leben bestimmt...“:

17.37 Uhr: Die Social-Media-Monitoring-Spezialisten von „Vico Research & Consulting“ haben die Facebook- und Instagram-Kanäle der Camper analysiert und das Fanwachstum seit Staffelstart aufgelistet. Demnach hat Jenny Frankhauser bei Facebook den höchsten Zugewinn in absoluten Zahlen zu verzeichnen. 5878 neue Fans unterstützen sie, womit sie nun auf 134.484 Fans kommt. Mehr hat nur Daniele Negroni mit 444.386 - allerdings hat der Ex-DSDS-Kandidat seit Beginn der Staffel 259 Fans verloren. Über den prozentual höchsten Zugewinn darf sich Matthias Mangiapane freuen: 1667 neue Fans bedeuten bei nun insgesamt 6585 Anhängern ein Wachstum von 33,9 Prozent.

Auch bei Instagram räumt Matthias richtig ab: 4032 neue Fans sind bei nunmehr 10.255 Fans insgesamt ein Anstieg um 64,8 Prozent. Das überbietet nur Tina York - weil sie erst neu bei Instagram ist und ihre 290 ersten Fans begrüßen darf. Über den größten Zugewinn an absoluten Zahlen kann sich David Friedrich freuen, der 13.497 neue Fans bekommen hat und mit der gesamten Fanzahl von 316.543 ganz vorne liegt.

16.59 Uhr: Sandra hat sich sogar noch weiter über ihr Treiben im Dschungel ausgelassen. Wir warnen vorher schonmal vor (zu) viel Information. Die Kurzzeit-Camperin verrät, dass sie Ansgar Brinkmann eine Burlesque-Show angedeihen lassen hat: „Ich habe eine ganze Weile um ihn herum getanzt, mir den Pullover ausgezogen und ihm meine Brüste quasi ins Gesicht gehalten. Der wusste gar nicht mehr, wie ihm geschieht.“

Für die Zukunft hofft sie auf mehr Engagements im Show-Business: „Ich würde auch gerne wieder Comedy machen.“ Den Burlesque-Auftritten will sie auch in heimischen Gefilden treu bleiben: „Ich kann den Leuten eines versprechen: Wer dort hinkommt, sieht mich nackt.“

15.43 Uhr: Sandra Steffl ist sauer auf RTL. Sie gibt dem Sender die Schuld, dass sie beim Dschungelcamp 2018 als Erste rausgewählt wurde. Denn: RTL habe die ganzen coolen Szenen mit ihr einfach nicht gezeigt. Auf ihrem Instagram-Account meckert sie: „Da hat man meine intellektuellen Ergüsse plus Tanzeinlagen plus Gesangskünste mit Sydney komplett rausgeschnitten! Wat soll’s!!!!“

Immerhin, so schreibt sie, hätte es im Dschungelcamp schlimmer für sie kommen können: „Ich hab ne Woche Urlaub und musste keine Klöten essen!!!!“ Nun grüßt sie aus dem Hotel Versace. „Glaubt mir... ich hab’s verdient!“  

Dschungelcamp 2018: Fliegt heute Tatjana Gsell raus?

13.26 Uhr: Auf der Abschussliste (“Du bist es vielleicht...“) stand neben Sandra Steffl auch Tatjana Gsell. Ist für sie in der heutigen Folge Endstation? Eine Kandidatin hofft bereits, heute rauszufliegen: Tina York, die älteste Teilnehmerin, der das Dschungelcamp sichtbar zu schaffen macht, war schon am Donnerstag traurig, dass es sie nicht erwischt hat.

Sandra Steffl hingegen kann sich freuen: Sie war nur acht Tage im Camp, streicht aber die volle Gage ein. Sie musste für ihre Geld also am wenigsten tun. Glückwunsch!   

12.50 Uhr: Sandra Steffl erlebte ein Wechselbad der Gefühle, als Sonja Zietlow und Daniel Hartwich ihr am Donnerstag verkündeten, dass sie das Dschungelcamp 2018 verlassen muss. Sie reagierte zunächst mit einem Grinsen. „Freust Du Dich?“, wollte Zietlow wissen. „Ein bisschen“, sagt Sandra Steffl, schränkte aber gleich ein: „So und so. Ich bin zwiegespalten.“

David Friedrich tröstete sie: „Du kannst essen gehen!“ Tina York kann es offenbar nicht mehr erwarten, das Dschungelcamp zu verlassen. „Ich würde so gerne mit Dir gehen!“, meinte die Schlagersängerin. „Ich weiß, Tina“, sagte Sandra.

Im RTL-Frühstücksfernsehen sprach Tina ihre ersten Worte in Freiheit. Sie sagte Dschungel-Reporterin Carolin Sedlak: „Ich gehe mit einem weinenden und einem lachenden Auge. „Irgendwie bin ich froh, jetzt rauszukommen aus unserem Käfig. Irgendwie bin ich auch traurig, als Erste zu gehen. Die anderen zu verabschieden war gerade schlimm.“ 

Am sympathischsten sei ihr Sydney Youngblood gewesen. „Ich und Sydney waren voll das Team. Platonische Liebe vom ersten Augenblick an! Wir haben viel gesungen und viel geredet. Einfach ein wahnsinnig sensibler und kluger Mann. Der ist Hammer! Ich hoffe auch, dass wir in Kontakt bleiben. Auch mit Tina und Jenny.“

Wer gewinnt ihrer Meinung nach das Dschungelcamp 2018? "Sorry, ich bin jetzt nicht parteiisch oder so, aber Matthias hat schon so viele Prüfungen gemacht. Wahnsinn! Ich finde, das muss echt belohnt werden."

Rausgewählt Sandra Steffl muss Dschungelcamp 2018 verlassen

8.00 Uhr: Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Sandra Steffl wurde aus dem Dschungelcamp 2018 rausgewählt. Falls Sie sich nun fragen: „Wer ist das denn?“ Die Dame spielte in den 90ern in ein paar erflogreichen Filmen, tauchte seither in Nebenrollen in TV-Serien auf und tanzt nebenbei auch Burlesque. Vermutlich hilft Ihnen das jetzt auch nicht weiter. Denn Sandra Steffl fiel im Dschungelcamp 2018 nicht weiter auf. So sieht die Dame aus:

Tina York (l.) und Sandra Steffl im Dschungelcamp 2018.

23.42 Uhr: So, wer fliegt heute? Es wird spannend. Oder doch nicht. Es ist Sandra Steffl. Wer ist das nochmal? Keine Ahnung, sie ist eh raus! Und wir auch. Bis morgen!

23.27 Uhr: Heute kam erst einmal Werbung - ist da alles in Ordnung im Dschungel? Natascha und Ansgar stricken im Dschungel. Haben wir so auch noch nie gesehen. Aber sie scheinen Spaß zu haben. Jedenfalls bis sie den neuen Korb mit Strickgarn sehen. Und als Belohnung gibt‘s trockenes Toastbrot - RTL scheint in diesem Jahr auch richtig viel Spaß daran zu haben, sich neue fiese Dinge für die Dschungelcamper auszudenken.

23.16 Uhr: Diese scheiß Drecks-Fliegen, die fliegen den ganzen Tag hin und her, schimpft irgendein Dschungelcamper. Die trauen sich aber auch was, die Fliegen.

23.08 Uhr: Dr. Bob ist einfach die coolste Sau im Dschungel. Knibbelt mal eben Daniele Negroni eine Kakerlake aus dem Ohr und bleibt völlig entspannt. Alle Hüte die wir haben: ab!

23.04 Uhr: Der Mangiapane hat eine Huntsman Spinne im Mund?? Echt jetzt? Wie eklig! Eigentlich ist das eine Prüfung für die armen Tiere, die das aushalten müssen. Die Krabbe in Danieles Mund wirkt unentspannt.

23 Uhr: Also wir müssen wirklich sagen, wir fühlen uns ausgezeichnet unterhalten: Die Gesangs-Prüfung ist wirklich großartig. Zwei Männer stehen mit Glocken über ihren Köpfen da, in denen Kakerlaken rumkrabbeln und singen „I‘ve had the time of my life“. Genau dafür lieben wir das Dschungelcamp.

Daniele und Matthias hatten die Prüfung ihres Lebens.

22.42 Uhr: Zwischenfazit aus der Prüfung: Daniele hat den Kuh-Urin heftig im Mund. Das ist nicht schön.

22.31 Uhr: Beef zwischen Daniele und Tina. Sie wirft ihm vor, respektlos zu sein. Er sagt, er ist nicht respektlos, er läuft von A nach B. Gut, dass die beiden die Sache geklärt haben. Ansgar sagt auch ein paar Dinge und spielt den Mediator.

22.27 Uhr: What, David ist Teamchef? Wann ist das denn passiert?

Beef, Beef, Beef.

22.25 Uhr: Die Gage aus dem Dschungel ist so ein tolles Polster für später, erklärt Tina York. Endlich mal eine, die ehrlich ist und zugibt, warum sie den Spaß mitmacht. Aso, jetzt will sie doch wieder Teil der Truppe sein, deswegen ist sie drin. Is klar.

22.20 Uhr: Johnny Cash im Dschungelcamp - die Musik ist teilweise wirklich gut, müssen wir an dieser Stelle mal loswerden. Sydney Youngblood fragt nun offenbar täglich, wie er es anstellen muss, dass er ausziehen kann. Is eigentlich nicht schwer, du musst eigentlich nur sagen: „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ und raus biste, Sydney! 

22.07 Uhr: Der Koala im Hintergrund gerade eben ist das beste am Dschungelcamp!

Dschungelcamp 2018: „Mangiapane, du nervst“

21.10 Uhr: Jens Büchner, der vergangenes Jahr im Dschungelcamp war, ist offenbar Fan von Kattia Vides. Auf seiner Facebook-Seite postete er: „Vote jetzt für Kattia“, samt Telefonnummer und #teamkattia. Einen anderen Camper scheint er hingegen gar nicht leiden zu können: Matthias Mangiapane.

17.38 Uhr: Das Schlimmste am Camp war die Langeweile, sagt Giuliana im Gespräch mit Focus.de. „Es war keine spontane Entscheidung“, begründet das Model ihren vorzeitigen Auszug aus dem Camp. „Ich habe tagelang gegrübelt und bin dann aber relativ schnell zu der Entscheidung gekommen, auszusteigen. Für mich hat sich das richtig angefühlt. Man fühlt sich wie im Käfig, überall sind Kameras und du darfst nicht raus. Klar, wusste ich, worauf ich mich einlasse, aber ich habe gemerkt, dass ich doch noch nicht so stark bin wie ich gedacht habe – was aber auch nicht schlimm ist. Ich bin 21, und man wächst ja auch mit dem Alter.“

Giuliana hätte durchaus Chancen gehabt, sich am Ende der zwei Wochen die Dschungelkrone aufzusetzen. Sie war ehrlich und authentisch und das kommt bei den Dschungelcamp-Zuschauern immer gut an. Wer jetzt wohl gewinnt? Giulianas Antwort: „Ich habe keinen Favoriten. Es sind alle gleich. Ich gönn’s auch allen.“

tz.de* hat einen Münchner Arzt gefragt, wie eine Geschlechtsumwandlung vom Mann zur Frau abläuft. Dieser hat dabei auch verraten, wie sich Sex mit einer Transfrau anfühlt.

14.59 Uhr: Rätselraten um Giulianas völlig überraschenden Auszug aus dem Dschungelcamp. Sie hat bislang nur vage Andeutungen gemacht. So habe sie ich in ihre „Vergangenheit“ zurückgeworfen gefühlt. Auch ihr bester Freund und Begleiter Husam Aldori, der mit nach Australien gekommen ist, zeigte sich im Interview mit RTL ratlos. „Es hat mich  echt überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass sie abbrechen wird.“ Husam hätte ihr mehr Stärke zugetraut: „Weil wir uns eigentlich relativ sicher waren uns sie das wirklich durchziehen wollte.“ Auch er kann nur mutmaßen, warum Giuliana freiwillig gegangen ist. „Ich glaube die Tage, die Woche hat sie zum überlegen gebracht. Dass sie Zeit zum Nachdenken hatte, was sie an ihre Vergangenheit erinnert hat.“ 

Auch Husam kann nicht erklären, was genau hinter Giulianas Andeutung zu ihrer „Vergangenheit“ steckt. „Genau weiß ich nicht, was sie meint. Es kann natürlich was mit ihrer Transgender-Geschichte zu tun haben. Sachen, die sie an nichts Schönes erinnern lassen.“ 

Giuliana Farfalla nach Dschungelcamp 2018 in Geheim-Hotel versteckt

13.50 Uhr: Noch ist immer nicht klar, was hinter dem freiwilligen Auszug von Giuliana Farfalla aus dem Dschungelcamp 2018 steckt. Sie erklärte den anderen Kandidaten am Mittwoch im Dschungelcamp nur kurz: „Ich habe gemerkt, ich kann nicht mehr.“ Eine wirklich Begründung lieferte sie nicht, nur: „Ich hatte hier so viel Zeit nachzudenken, und das schmeißt mich auch in meine Vergangenheit zurück, weil ich hab‘ ja nicht so tolle Sachen erlebt.“ Durchlebte sie wieder die traumatischen Erlebnisse ihrer Geschlechtsumwandlung? Tatsächlich sprachen die anderen Kandidaten mit ihr ausführlich über dieses Thema.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, wurde Giuliana Farfalla nach ihrem Auszug aus dem Dschungelcamp an einem geheimen Ort gebracht. Sollte sie zunächst vor wartenden Reportern in Sicherheit gebracht werden? Zunächst hat sich das Model in einem Geheim-Hotel versteckt. Am Donnerstagabend (australischer Zeit) wurde Giuliana Farfalla gebracht, wo die ausgeschiedenen Kandidaten sowie die Begleiter der Kandidaten wohnen.

Heute Abend wird der erste Kandidat aus dem Dschungelcamp 2018 rausgewählt. Einen Ersatz-Kandidaten soll es nach dem Auszug von Giuliana nicht geben, obwohl nun eine „Rauswahl“ entfällt. Dafür soll es an einem der folgenden Tage eine Schonfrist für alle Teilnehmer geben. Heißt: An einem Tag verlässt keiner das Camp

Dschungelcamp 2018: Giuliana Farfalla soll die Hälfte ihrer Gage verlieren

Laut Bild soll sie mit ihrem freiwilligen Auszug aus dem Dschungelcamp die Hälfte ihrer Gage verloren haben. Klingt plausibel. Bekanntlich zahlt RTL zahlt die Dschungelcamp-Gagen in vier Raten aus: Bei Vertragsunterzeichnung, vor Einzug in das Camp, nach dem Finale und zwei Wochen nach Ausstrahlung der letzten Folge. Wer wie Giuliana während der laufenden Staffel aus dem Dschungelcamp flüchtet, verliert die letzten beiden Raten der Gage.

Vertraglich ist Giuliana aber wohl noch verpflichtet, bis zum 5. Februar in Australien zu bleiben. Nach Informationen der Bild muss sie an der großen Wiedersehens-Show am 4. Februar teilnehmen und für Interviews zur Verfügung stehen.  

13.40 Uhr: Das Rätselraten um den Auszug von Giuliana Farfalla (den RTL erst relativ spät auflöste) bescherte dem Dschungelcamp 2018 am Mittwoch eine gute Einschaltquote. Insgesamt 5,91 Millionen (MA: 25,6 Prozent Marktanteil  sahen die neue Folge von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Der Spitzenwert lag bei 6,29 Millionen Zuschauern.

Bei den 14- bis 59-Jährigen erreichte die sechste Folge der zwölften Dschungelcamp-Staffel, einen Marktanteil von 33,5 Prozent (4,31 Mio.).

13.20 Uhr: Böser Spruch von Ex-Dschungelcamperin Melanie Müller. Sie kommentierte den freiwilligen Auszug von Transgender-Kandidatin Giuliana Farfalla aus dem Camp im Dschungeltalk auf RTLPlus so: „Man hat ihr nicht nur ein Stück Schniepi entfernt, sondern auch ein Stück vom Gehirn. Das ist ja meine Theorie.“ Bekanntlich war Giuliana mal ein Mann und ließ sich mit einer Geschlechtsumwandlung zum Mann umoperieren. 

Schon zuvor brachte Melanie Müller in der Sendung einen Schniedel-Spruch, als sie betonte, dass Giuliana doch schon Schlimmeres durchgemacht habe, als das Dschungelcamp: „Wer seinen Schniepi freiwillig abschneiden lässt, da ist doch der Dschungel für‘n Arsch!“

Giuliana Farfalla: Karriere-Ende nach Auszug aus Dschungelcamp 2018?

13.00 Uhr: Hat sich Giuliana Farfalla mit ihrem freiwilligen Auszug aus dem Dschungelcamp 2018 ins Karriere-Aus geschossen? Das meint Florian Wess, Dschungelcamp-Finalist im vergangenen Jahr. „Dass die Giuliana rausgeht ist unfassbar. Die zerstört ihre Karriere“, sagte Wess am Mittwochabend im Dschungeltalk „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Die Stunde danach“ auf RTLPlus. Das Dschungelcamp sei ein Karriere-Sprungbrett, das sie nicht wirklich genutzt habe. „Das jetzt abzubrechen heißt: Sie kann keine Jobs annehmen, sie ist nicht standhaft. Das hat Auswirkungen. Das ist das Ende!“

Auch Ex-Dschungelcamperin Jenny Elvers nannte den Auszug im Dschungeltalk „nicht nachvollziehbar“. 

Florian Wess wunderte sich, dass Giuliana mit niemandem im Camp über ihre angeblichen Probleme sprach. „Sie hätte ja reden können mit den anderen. Sie hatte elf Personen mit denen sie sich austauschen kann, sich quasi aussprechen kann. Das hat sie nicht gemacht.“

Florian Wess meinte auch, dass Giuliana Farfalla ihren Auszug aus dem Dschungelcamp 2018 noch bereuen wird: „Das Management, das sie hat, muss ihr sagen, dass sie einen Fehler gemacht hat. Das ist ganz klar. Sie wird dadurch Jobs verlieren, weil sie nicht kontinuierlich ist. Sie hat kein Durchhaltevermögen. Bei Model-Jobs braucht man das auf jeden Fall. Und wenn sie hier zeigt, sie schafft 14 Tage nicht, hat sie meiner Meinung nach in dem Business ein Problem.“

*tz.de und hna.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

fro/pak/Video:Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare