Verleihung

Goldene Kamera für Richard Gere und Danny DeVito

- Ein Hauch von Hollywood: Die Filmlegenden Richard Gere und Danny DeVito sind am Samstagabend in Berlin mit der Goldenen Kamera der Fernsehzeitschrift „Hörzu“ ausgezeichnet worden. Als beste deutsche Schauspieler erhielten Senta Berger und Matthias Schweighöfer die begehrten Trophäen.

Für unerwarteten Glanz in der von Hape Kerkeling moderierten Gala sorgten zwei Laudatoren bei der Verleihung der Goldenen Kamera, die überraschend im Berliner Axel-Springer- Haus auftraten: Der zweifache Oscar-Preisträger Michael Douglas ehrte DeVito für sein Lebenswerk. „Mein neunjähriger Sohn hat gesagt: Danny DeVito? Er ist der größte Schauspieler aller Zeiten“, erzählte der aus New York angereiste Douglas.

Die Ehrung von TV-Altmeister Joachim „Blacky“ Fuchsberger übernahm der farbige US-Sänger Harry Belafonte. Die beiden 82 Jahre alten Herren sorgten für die anrührendsten Minuten des Abends. „Was für eine Überraschung! Ich muss anfangen zu weinen. Das ist ja der Wahnsinn“, stammelte Fuchsberger immer wieder, als er Belafonte sah.

Richard Gere („Pretty Woman“) und seine aus Deutschland stammende Schauspielkollegin Diane Kruger („Inglourious Basterds“) wurden als beste internationale Darsteller geehrt. „Dankeschön, dankeschön, dankeschön“, sagte Gere in reinstem Deutsch. Er rief zur Unterstützung des Dalai Lama auf und sagte: „Ich bin dankbar, dass man seine Bekanntheit dafür nutzen kann, die Welt zu verändern.“

Senta Berger (68) setzte sich bei der Preisvergabe gegen ihre Konkurrentinnen Anna Loos und Silke Bodenbender durch. Schweighöfer konnte seine Mitbewerber Heino Ferch und Josef Hader aus dem Rennen schlagen. In ihrer Dankesrede erinnerte Berger daran, wie sie vor Jahren selbst einmal die Goldene Kamera moderiert hatte. „Es war schrecklich. Ich war so aufgeregt - aufgeregter als heute.“

Beim besten Fernsehspiel konnte der zeitgeschichtliche Krimi „Entführt“ von Regisseur Matti Geschonneck vor der ZDF-Produktion „Ein halbes Leben“ und dem ARD-Film „Romy“ absahnen. Als beste Informationssendung setzte sich „Abenteuer Wissen“ vom ZDF durch. Zur besten Coaching-Sendung wählten die „Hörzu“-Leser die Serie „Rach, der Restauranttester“ (RTL).

Musikpreise gingen an die deutsche Rapper-Gruppe Die Fantastischen Vier sowie an den deutsch-amerikanischen Star-Geiger David Gerrett. Den Preis für ihr Lebenswerk erhielt die britische Band Simply Red („Stay“), die sich nach 25 Jahren und 10 Alben auflösen will. Zum Abschied spielte die Gruppe um Frontmann Mick Hucknall ein Medley ihrer größten Hits.

Die Goldene Kamera gehört zu den wichtigsten Film- und Fernsehpreisen in Deutschland. Sie wurde dieses Jahr zum 45. Mal vergeben und live im ZDF übertragen.

dpa

362795365546

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare