Elektro-Pionier

Jean Michel Jarre auf Deutschlandtour

- Elektro-Pionier Jean Michel Jarre geht von März an auf Deutschlandtournee. Start wird am 3. März in Braunschweig sein, insgesamt sind neun Konzerte angesetzt.

Jarre war in den 1980er Jahren mit seiner futuristischen, elektronischen Musik weltbekannt geworden. Seit Sommer 2009 ist er auf Welttournee. Jarre kündigte eine außergewöhnliche Ton- und Lichtshow an. Neben Stücken aus bekannten Alben wie „Oxygène“ und „Equinoxe“ werde er vor allem Improvisationen Raum geben.

„Das ist ein ganz besonderes Projekt für mich“, sagte Jarre. Neben einer Lasershow will er auch in Vergessenheit geratene Instrumente auf der Bühne einsetzen. Das Bühnenspektakel mit dem Titel “2010“ ziele auf eine veränderte Sicht der Menschen auf die Zukunft der Erde, sagte er.

Jarre wurde 1948 in Lyon geboren und komponiert seit mehr als drei Jahrzehnten elektronische Musik. Er ist der Sohn des verstorbenen Filmkomponisten Maurice Jarre. Nach dem Konzert in Braunschweig will er unter anderem in Hamburg (4. März), Berlin (5. März), Leipzig (11. März) und München (13. März) auftreten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare