Mann beleidigte Homosexuelle, Juden und Türken

Nach Hass-Posting: Zalando stellt Azubi frei

Foto: Zalando-Kartons
+
Foto: Zalando-Kartons

Erfurt - Erneut haben hasserfüllte Facebook-Postings arbeitsrechtliche Konsequenzen: Der Versandhändler Zalando stellte einen Mitarbeiter frei, nachdem dieser im Internet gegen Homosexuelle, Juden und Türken gehetzt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare