Zoff mit Weinstein

Geht das zu weit? Beliebter Serien-Star drohte Harvey Weinstein Fürchterliches an

Harvey Weinstein drohte eine heftige Auseinandersetzung mit einer Serien-Legende.
+
Harvey Weinstein drohte eine heftige Auseinandersetzung mit einer Serien-Legende.

Harvey Weinstein sitzt aktuell im Gefängnis, nachdem mehrere Missbrauchsfälle bekannt wurden. Auch ein Serien-Star äußerte seine Wut über den Produzenten.

  • 2017 gingen mehrere Frauen der Film-Branche an die Öffentlichkeit, um über ihre schrecklichen Erfahrungen mit Produzent Harvey Weinstein zu berichten.
  • Im Zuge dessen startete die #metoo-Bewegung, die dazu führte, dass weitere Prominente von ihren Erfahrungen mit Missbrauch und Belästigungen sprachen.
  • Weinstein war allerdings auch einem beliebten Serien-Star ein Dorn im Auge.

Produzent Harvey Weinstein galt schon immer als eine große Persönlichkeit der Film-Branche, da er an mehreren bekannten Produktionen wie "Pulp Fiction", "Django Unchained" und "Shakespeare in Love" beteiligt war. 2017 begann sein Ansehen allerdings zu bröckeln, nachdem mehrere Schauspielerinnen öffentlich über ihre furchtbaren Erfahrungen mit Weinstein berichteten. Er soll eine Vielzahl an Frauen belästigt haben, Darstellerin Jessica Mann spricht sogar von einer Vergewaltigung.

Er bekam die Quittung: Harvey Weinstein sitzt nun im Gefängnis

Die Vorwürfe gegen Weinstein gelten als Auslöser für die #meetoo-Bewegung. Im Zuge dessen berichteten mehrere prominente Persönlichkeiten über ihre schlechten Erfahrungen mit Belästigungen und Schlimmeren*. Auch unzählige Social-Media-Nutzer teilten auf Seiten wie Twitter ihre persönlichen Geschichten.

Im Fall von Harvey Weinstein bekam dieser vor einigen Monaten die Quittung für sein immenses Fehlverhalten: Er muss 23 Jahre im Gefängnis verbringen.

Lesen Sie auchAuf Netflix, Disney+ & Co. - Diese Serien sollten Sie im Juli 2020 nicht verpassen.

Serien-Legende drohte Harvey Weinstein Schlimmes an

Schenkt man den "The Soprano"-Stars Michael Imperioli (Christopher Moltisanti) und Steve Schirripa (Bobby Baccalieri) Glauben, so scheint Weinstein aber auch in ganz anderen Belangen kein einfacher Zeitgenosse gewesen zu sein. In einem YouTube-Interview sprechen die beiden über den verstorbenen Serien-Star James Gandolfini (Tony Soprano), der während der Dreharbeiten des Films "Killing Them Softly" ebenfalls mit Weinstein in Berührung kam. Der Produzent soll von Gandolfini verlangt haben, an einer Talk-Show teilzunehmen, obwohl der Darsteller TV-Auftritte generell nicht mochte. Nachdem Weinstein ihn mehrmals anrief und darum bat, soll der "The Sopranos"-Star die Fassung verloren haben: "Ich werde Harvey Weinstein so dermaßen zusammenschlagen! Wenn er mich noch einmal anruft, schlag ich ihn so dermaßen zusammen! Für das Geld, das er mir zahlt, mach ich das nicht!"

Weinstein scheint aber nicht mehr weiter bei Gandolfini nachgefragt haben, denn von der angedrohten Tracht Prügel ist nichts bekannt.

Auch interessant: Unverschämte Aktion? Disney+ entfernt Serie ohne Vorwarnung aus dem Programm.

Video: Harvey Weinstein - Gleich vier neue Klagen

soa

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare