Nach folgenschweren Bränden in Malibu 

Thomas Gottschalk bekommt neue TV-Sendung: Entertainer überrascht mit neuem Format

+
Thomas Gottschalk wird auch zukünftig im TV zu sehen sein. 

Nachdem das Haus des Entertainers den Flammen in Kalifornien zum Opfer fiel, überrascht Moderator Thomas Gottschalk nun mit einer neuen TV-Sendung. 

Update vom 28. Dezember 2018: Entertainer und Moderator Thomas Gottschalk wird auch zukünftig weiterhin im TV zu sehen sein. Der ehemalige Gastgeber von „Wetten, dass...?“ bekommt eine Literatursendung im Fernsehen des Bayerischen Rundfunks. Er soll viermal im Jahr mit Gästen über deren Neuerscheinungen und andere Kulturthemen sprechen. „Es geht um einen neuen Zugang zum Thema Literatur und darum, Bücher einem breiteren Publikumskreis zu erschließen“, sagte der Intendant des Bayerischen Rundfunks (BR), Ulrich Wilhelm, in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. Los gehen soll es im Frühjahr.

Gottschalk nach Verlust seines Hauses: Bücherschrank größer als Kleiderschrank

Gottschalk hatte seine Karriere als Radio- und Fernsehmoderator in den 70er Jahren beim BR begonnen. „Ich habe erlebt, dass Thomas Gottschalk unverändert Strahlkraft hat und Menschen mitnehmen kann“, sagte Wilhelm. „In unserem Hörfunkprogramm Bayern 1 präsentiert er seit Anfang 2017 in seiner „Radioshow“ jeden Monat drei Stunden lang die großen Hits der Rock- und Popgeschichte und hat damit einen großen Programmerfolg.“

Gottschalk selbst verwies laut BR-Mitteilung auf sein Lehramtsstudium und sagte: „Zum Lesen haben die meisten heute eine App - ich habe zumindest drei Semester Germanistik.“ Und mit Blick auf den Verlust seines Hauses in Kalifornien vor kurzem infolge der Waldbrände sagte er: „Auch wenn mir das keiner glaubt: Bevor beide verbrannten, war mein Bücherschrank größer als mein Kleiderschrank. Was ich getragen habe, ist weg - was ich gelesen habe nicht!“

Lesen Sie auch: Nach Feuer-Drama: Darum feiert Gottschalk Silvester in München. 

Update vom 12. Oktober 2018: Obwohl Pläne für eine Rückkehr von „Wetten, dass...?“ im Raum stehen, moderiert Thomas Gottschalk derzeit eine neue Sendung im ZDF. Dafür musste er jetzt allerdings Kritik einstecken. Sängerin Dagmar Frederic warf Gottschalk Ignoranz nach dem Besuch seiner Show vor.

München - Das ZDF will nach Informationen des "Spiegels" für einen Abend seine legendäre Sendung "Wetten, dass..?" wieder aufleben lassen - samt Moderator Thomas Gottschalk. Wie das Magazin unter Berufung auf Senderkreise berichtet, soll es anlässlich des 70. Geburtstags von Gottschalk im Mai 2020 ein letztes Mal "Wetten, dass..?" geben. Gottschalk hatte die Show von 1987 bis 2011 mit Unterbrechungen präsentiert.

Auch interessant:

Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit

„Wetten, dass...?“ wurde 2014 eingestellt

Im Jahr 2014 war die Sendung eingestellt worden, zuletzt hatte sie Markus Lanz moderiert. Die Rückkehr von "Wetten, dass..?" ins ZDF soll allerdings einmalig bleiben, zitierte der "Spiegel" den Sender. Offiziell wollte das ZDF demnach lediglich bestätigen, dass Gottschalks runder Geburtstag auf dem Schirm gefeiert wird. Gottschalk selbst gab sich ebenfalls zurückhaltend mit Blick auf den Geburtstag in zwei Jahren: "Wer weiß, ob es dann das ZDF oder mich noch gibt."

Lesen Sie auch: Für ein paar Minuten: Gottschalk moderiert wieder „Wetten, dass..?“ 

Lesen Sie auch auf tz.de: Mit einen Tweet zu den deutschen Leichtathletinnen sorgt das ZDF für Wirbel

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare