Fällarbeiten behindern Straßenverkehr im Kreis

1000 kranke Eschen müssen weichen

+
Kranke Eschen werden an den Straßen in Waldeck-Frankenberg gefällt.

Waldeck-Frankenberg. Hessen Mobil lässt knapp 1000 von Pilzen befallene Eschen entlang der Bundes-, Landes- und Kreisstraßen in Waldeck-Frankenberg fällen: Durch die Infektion sterben Triebe ab, herabfallende trockene Äste und abgestorbenes Holz gefährden die Verkehrssicherheit. Die Arbeiten im gesamten Landkreis dauern bis Ende Februar.

Der die Eschen befallende Pilz stammt ursprünglich aus Ostasien und verbreitet sich seit 2010 stark in Deutschland. Bekämpfen lässt er sich nicht. Bereits in der Vergangenheit ließ Hessen Mobil für die Verkehrssicherheit Eschen im Kreis fällen, 2015 waren es mehr als 500 Stück. „Das Problem hat sich im Landkreis verbreitet“, bestätigt Horst Sinemus, Pressesprecher von Hessen Mobil. Für die Fällarbeiten sperrt Hessen Mobil die jeweiligen Straßenabschnitte halbseitig. Den Verkehr regeln Ampelanlagen, die Behörde bittet die Fahrer in den nächsten Wochen um besondere Aufmerksamkeit. Mehr in der gedruckten WLZ vom 8. Februar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare