Waldeck-Frankenberg

3804 Verkehrsunfälle im Jahr 2009

- Waldeck-Frankenberg (r). Nachdem in drei aufeinander folgenden Jahren mehr als 4000 Verkehrsunfälle polizeilich aufgenommen wurden, konnte in diesem Jahr diese Schallmauer mit 3804 wieder deutlich unterschritten werden. Das berichtete heute die Polizeidirektion in Korbach.

Die Zahl der Unfälle mit Schwerverletzten sank von 230 auf 192. Es gab 13 Verkehrsunfälle, bei denen 14 Menschen ums Leben kamen. Bei aller Tragik dieser Unfälle, ist es der zweitgeringste Wert seit 1990, der Gründung der Polizeidirektion.

Tendenziell sind die Sommermonate unfallträchtiger und auch die mit schwereren Folgen. In dieser Zeit sind eben auch viele Urlauber in unserer Region, die unseren landschaftlich reizvollen Landkreis „erfahren“, wobei ein großer Teil Motorradfahrer sind. Bei insgesamt 170 Unfällen mit Zweirädern, wurden 152 verletzt und 5 getötet.

Die Anzahl der registrierten Unfälle mit Wild ging um 200 auf 942 zurück und es gab nur noch einen Schwerverletzten gegenüber vorher 5. Mit der Thematik der Wildunfälle beschäftigt sich noch immer der „Arbeitskreis Wildunfälle“ mit Vertretern von ASV, Kreisjagdgenossenschaft, Jägerschaft, Forst, Landkreisverwaltung und Polizei. Vielleicht tragen die Öffentlichkeitsarbeit sowie die auf einigen Strecken bereits aufgestellten blauen Reflektoren erste Früchte.

Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ-Ausgabe vom Dienstag, 30. März 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare