Schwerer Verkehrsunfall bei Frankenberg: Rettungshubschrauber im Einsatz

80-Jährige wendet auf Bundesstraße

+

Frankenberg - Erneut ist es auf der Bundesstraße 252 unweit der Tankstelle Alte Hütte vor den Toren Frankenbergs zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Motorradfahrer wurden dabei am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr schwer verletzt. Ein 51-Jähriger wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik nach Marburg geflogen.

Den Unfall verursachte nach Angaben der Frankenberger Polizei eine 80 Jahre alte Frau aus Bad Berleburg. Sie war mit ihrem weißen Audi A3 aus Korbach kommend auf der Bundesstraße 252 in Richung Marburg/Battenberg unterwegs. Unter der Brücke unweit der Tankstelle Alte Hütte bemerkte die Frau, dass sie die Abfahrt nach Frankenberg (Ederstraße) verpasst hatte. Nach Polizeiangaben steuerte sie ihr Fahrzeug nach rechts auf den Zubringerstreifen, um dann auf der Bundesstraße zu wenden . Sie wollte ein Stück zurück in Richtung Korbach fahren, um dann die richtige Abfahrt nach Frankenberg zu nehmen. Dabei übersah die Fahrerin das nachfolgende Motorrad.

Die Yamaha krachte in das Auto. Während die 80-Jährige und ihr Beifahrer unverletzt blieben, erwischte es den Motorradfahrer schwer. Der 51 Jahre alte Mann aus Frankfurt knallte nach dem Zusammenstoß mit dem Kopf auf die Frontscheibe des Audi. Die Rettungskräfte des Frankenberger DRK forderten den Rettungshubschrauber an. Nach der Erstbehandlung brachte das Heli-Team den schwerverletzten Mann zur weiteren medizinischen Versorgung in die Marburger Uni-Klinik. Der Sozius, ein 23-Jähriger aus Hanau, wurde ebenfalls verletzt. Er wurde zur Behandlung in das Frankenberger Kreiskrankenhaus gefahren.

Während der Rettungsarbeiten war die Bundesstraße gesperrt. Am Audi und am Motorrad entstand nach Schätzungen der Polizei ein Schäden in Höhe von insgesamt 15000 Euro. Der Motorradfahrer war in einer Gruppe unterwegs. Nach dem Besuch eines Motorradtreffens auf dem Camping-Gelände Teichmann war die Gruppe auf dem Rückweg ins Rhein-Main-Gebiet.

Erst über Pfingsten war es in diesem Abschnitt der B252 zu mehreren schweren Unfällen gekommen. (rou)

1143619

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare