Unfall bei Eifa

90-Jähriger schwer verletzt

+

Hatzfeld-Eifa - Ein 90 Jahre alter Mann aus der Großgemeinde Burgwald ist am Freitagabend zwischen Eifa und Laisa verunglückt. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde in das Frankenberger Krankenhaus gebracht. Die Unfallursache ist unklar.

Gegen 22 Uhr meldeten Zeugen den schweren Unfall auf der Bundesstraße 253. Neben Rettungswagen, Notärztin und zwei Streifenwagen der Polizei rückten die Feuerwehren aus Battenberg, Laisa und Frohnhausen aus, denn es war eine eingeklemmte Person gemeldet.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte lag der Wagen im Straßengraben an einer Böschung halb auf der Beifahrerseite, halb auf dem Dach. Eingeklemmt war der Besitzer jedoch nicht: Feuerwehrleute halfen, den 90-Jährigen durch den Kofferraum des Citroen Berlingo zu befreien. Hydraulisches Gerät musste nicht eingesetzt werden. Lediglich eine Kopfstütze habe abgetrennt werden müssen, berichtete Stadtbrandinspektor Michael Wenzel.

Polizeibeamte konnten bislang keine Angaben zur Unfallursache machen. Der Spurenlage zufolge war der Mann von Eifa in Richtung Laisa unterwegs gewesen. Ausgangs einer Linkskurve, etwa ein Kilometer vor Laisa, kam der Wagen aus unbekannten Gründen von der Straße ab. Am 13 Jahre alten Fahrzeug entstand Totalschaden, den die Polizei auf gut 3000 Euro schätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare