Wieder zwischen Zierenberg und Kassel-Wilhelmshöhe

Erneut schwerer Lkw-Unfall: A44 wohl länger gesperrt

Kassel. Auf der A44 ist es zwischen Zierenberg und Kassel-Wilhelmshöhe zu einem schweren Unfall zwischen drei Fahrzeugen gekommen. Die Polizei geht von einer längeren Sperrung aus.

Aktualisiert um 16.37 Uhr. Wie die Polizei meldet, ist offenbar ein Lkw auf einen anderen Lkw gefahren, der wiederum in die Mittelschutzplanke geschoben wurde. Auch ein drittes, vorausfahrendes Fahrzeug wurde offenbar von den beiden Lkw getroffen. Der genaue Unfallhergang und die Ursache stehen laut Polizei noch nicht fest.

Der Fahrer des auffahrenden Lkw ist bei dem Unfall verletzt worden. Wie schwer, ist derzeit noch unklar, die Rettungsarbeiten dauern an.

Da die beteiligten Fahrzeuge teilweise erheblich beschädigt sein sollen und Betriebsstoffe auf die Fahrbahn laufen, ist laut Polizei davon auszugehen, dass die Autobahn länger gesperrt sein wird. Aktuell staut sich der Verkehr aufgrund der Vollsperrung Richtung Kassel bereits auf über 15 Kilometern.

Die Polizei empfiehlt diese Umleitung: Ab der Anschlussstelle Zierenberg die U 77 und ab Breuna die U 75.

Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.

Hier ist der Unfall geschehen.

Karte: Unfall auf A44

Schwerer Unfall erst am Freitag

Erst am Freitag waren auf der A44 - nur wenige Kilometer entfernt - zwei Lkw zusammengestoßen. Über Stunden hatte es dort Behinderungen gegeben. Wegen der einspurigen Baustelle über die Bergshäuser Brücke hatte es so lange gedauert, bis der Stau aufgelöst war.

Das könnte Sie auch interessieren